Radieschen-Carpaccio

Unter Volldampf am 28.03.2011, Radieschen-Carpaccio, Foto: VOX/VP

Zutaten (für 4 Personen)

2 Bund Radieschen, mit Grün

- Anzeige -

1 rote Zwiebel

2 EL Rapsöl

150 ml weißer Balsamico-Essig

4 EL Grenadinesirup

1 Msp. Chilipulver

300 g Tunfisch, unbedingt Sushi-Qualität

2 EL Olivenöl

1 EL Wasabi-Paste

Kresse zum Bestreuen

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden oder hobeln. Schöne Radieschenblätter waschen, trocken schleudern und fein hacken. Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel in heißem Rapsöl andünsten. Mit Essig ablöschen und mit 100 ml Wasser auffüllen. Sud vom Herd nehmen, Grenadinesirup unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Radieschenscheiben in eine Schüssel geben, mit dem heißen Sud übergießen und auskühlen lassen.

Inzwischen Tunfisch waschen, trocken tupfen und in etwa 3 cm breite Balken schneiden. Diese in heißem Olivenöl auf jeder Seite 10 Sekunden anbraten. Tunfisch aus der Pfanne nehmen, rundum möglichst dünn mit Wasabi einstreichen und in den gehackten Radieschenblättern wälzen. Tunfisch in dicke Scheiben teilen.

Eingelegte Radieschen etwas abtropfen lassen und mit Tunfisch anrichten. Etwas vom süß-sauren Sud über die Radieschen träufeln und mit Kresse bestreut servieren.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten