SAMSTAGS I 18:00

Raubtierfütterung hautnah

Dr. Matthias Reinschmidt

Spätestens seit dem großen Kino-Schocker DER WEIße HAI aus den 70er Jahren haben Haie mit einem schlechten Image zu kämpfen.

- Anzeige -
Dr. Matthias Reinschmidt mit Riffhaien auf den Bahamas.
Dr. Matthias Reinschmidt mit Riffhaien auf den Bahamas. (c) Foto: VOX

Die imposanten Raubfische werden oft als blutrünstige Monster dargestellt. Tatsächlich gelten beispielsweise Riffhaie eher als menschenscheu und ungefährlich - allerdings sollte man die Tiere auch nicht reizen. Der Biologe Dr. Matthias Reinschmidt bricht auf, um den Riffhaien auf den Bahamas einen Besuch abzustatten. Wird er bei der Raubtierfütterung unter Wasser die Nerven behalten? Und wie wird er sich beim Einfangen und der Besenderung eines echten Tigerhais schlagen?

Obwohl der Name es vermuten lässt, kommen Karibische Riffhaie nicht nur in der Nähe von Sandbänken und Korallenriffen vor. Tagsüber halten sie sich oft in Höhlen auf und können auch in über 1.000 Metern Meerestiefe angetroffen werden. Die Begegnung mit den grazilen Unterwasserjägern wird grundsätzlich nicht als gefährlich eingestuft. Beachtet man ein paar Verhaltensregeln, kann man sie in ihrer ganzen majestätischen Anmut erleben. Nicht umsonst träumen viele Taucher von einer Begegnung mit ihnen. Dass Karibische Riffhaie oft geradewegs auf den Eindringling zuschwimmen und erst spät abdrehen, liegt in ihrer Natur. Beim Ausstülpen ihres Kiefers handelt es sich zudem nicht um ein Drohverhalten, sondern bloß um das Justieren des Gelenkes. Kein Grund zur Panik also...

Im VOX Tierlexikon
Im VOX Tierlexikon

HIGHLIGHTS

"hundkatzemaus" und "Harte Hunde"
00:00 | 00:40

Nächsten Samstag ab 18:00 Uhr

"hundkatzemaus" und "Harte Hunde"