Real Cool Runnings: Der erste große sportliche Wettkampf auf Schlittschuhen

Im Kampf gegen die eigene Bestzeit

Bei "Team Kenia" von "Real Cool Runnings" steht der erste große sportliche Wettkampf auf Schlittschuhen auf dem Programm. Jetzt können Leonard, Sammy und Isaac ihr bisher gesammeltes Können unter Beweis stellen. In einem 500-Meter Rennen treten die drei Jungs gegeneinander an. Doch an erster Stelle steht nicht der Sieg, sondern das Unterbieten der eigenen Bestzeit.

- Anzeige -

Als "Team Kenia" das Stadion erreicht, sind die Vorbereitungen bereits im vollen Gange. Sammy, Leonard und Isaac treffen bei ihrem ersten großen Wettkampf nicht nur auf Nachwuchstalente, auch internationale Top-Eisschnellläufer sind gekommen. Da darf natürlich auch das Publikum nicht fehlen. Viele Zuschauer sitzen auf der Tribühne, um Profis und Nachwuchstalente anzufeuern. Da kann auch die Nervosität einmal steigen: "Es ist eine Mischung aus guten und schlechten Gefühlen", gibt Sammy zu, "Denn ich bin noch nie gelaufen, wenn so viele Zuschauer da waren."

Der 500-Meter-Lauf

Im ersten 500-Meter-Lauf treten Leonard und Isaac gegeneinander an. Auf der Bahn werden sie von Anni angefeuert. Bereits beim Start zeigt sich, dass Leonard der deutlich bessere der beiden ist. Er hängt Isaac sofort ab und scheint das Rennen für sich zu entscheiden. Doch dann, in der letzten Kurve vor der Ziellinie stürzt Leonard und Isaac zieht an ihm vorbei. Der Ärger über den Sturz ist Leonard deutlich anzusehen, doch er versucht sich nichts anmerken zu lassen.

Im zweiten 500-Meter-Rennen sollten eigentlich Sammy und Amos gegeneinander antreten. Aufgrund seines Herzfehlers fällt für Amos Training und Wettkampf aus. Dementsprechend ist Amos‘ Stimmung am Wettkampftag am Boden: "Ich wünschte ich könnte mitmachen. Aber das ist ja auch normal. Natürlich tut es weh, nicht dabei zu sein. Ich wünsche den Jungs einfach das Beste." Also tritt Sammy alleine an und erzielt sogar seine Bestzeit. Doch damit nicht genug. Er konnte nicht nur seine Bestzeit unterbieten, sondern ist auch noch vor Isaac und Leonard auf dem ersten Platz gelandet.