"Real Cool Runnings": Die erste große sportliche Herausforderung

Real Cool Runnings - Von Kenia aufs Eis
Die erste große sportliche Herausforderung für "Team Kenia"

Für Amos fällt Training und Wettkampf aus

Weniger als vier Wochen bis zum 100 Kilometer-Eisschnelllaufmarathon auf dem österreichischen Weissensee und für Anni Friesingers 'Team Kenia' steht die erste große sportliche Herausforderung an: ein Eisschnelllauf-Wettkampf an ihrem Trainingsstützpunkt Inzell. Ihre Gegner sind internationale Top-Eisschnellläufer, einige davon sogar Olympiateilnehmer in Sochi.

- Anzeige -

Für Amos, der an einem seltenen Herzfehler leidet, gibt es in zweifacher Hinsicht schlechte Neuigkeiten: Aufgrund seiner Krankheit darf er weder am Training noch am Wettbewerb teilnehmen. Wie fühlt es sich für den ambitionierten Sportler an, beim ersten wichtigen Härtetest auf dem Eis nur Zaungast sein zu können?

Außerdem wartet Amos noch immer auf die endgültige Diagnose der Herzspezialisten. Bisher weiß er noch nicht, wie sein Herzfehler behandelt werden kann. Möglicherweise muss sich der junge Kenianer einer komplizierten und nicht ganz risikofreien Operation unterziehen. Endet damit Amos' Mission, mit dem 'Team Kenia' am Weissensee anzutreten? Und kann er im Endeffekt wirklich gesund werden?