"Real Cool Runnnings": Anni schockiert über die Nachricht aus der Klinik

Schlechte Neuigkeiten für Amos und sein Team

Anni Friesinger erreicht ein Brief aus dem Krankenhaus, in dem Amos nach seinem Schwächeanfall behandelt wurde. Nachdem innerhalb von zwei Tagen mehrere Tests bei Amos durchgeführt wurden, erreicht sie nun in einem Brief die schlechte Neuigkeit. Sofort ruft sie ihr Team in der Eissporthalle zusammen.

- Anzeige -

Anni und Michi sind besorgt um Amos' Gesundheit. Nachdem er in der vergangenen Woche das Krankenhaus mit positiven Ergebnissen verlassen hat, müssen sie dem Team nun erneut eine schlechte Nachricht überbringen. "Und jetzt kriegen wir einen Brief aus der Klinik mit einer ganz anderen News, die sein Leben verändern wird", erzählt Anni mit angespannter Miene. Und auch Michi sind die Sorgen vor dem anstehenden Gespräch anzusehen.

Großer Zusammenhalt im Team

Die Kenianer reagieren auf die neue Nachricht zu Beginn sehr verhalten und Amos gibt zu: "Ich fühle mich geistesabwesend und nicht ganz bei der Sache." Der 21-Jährige leidet an einem seltenen Herzfehler, der bei hoher Belastung zu einem Kreislaufkollaps, sogar bis zum Tod führen kann. "Dadurch, dass er so viel Ausdauer trainiert hat, hat er ein Sportlerherz und eine Arterie ist ein wenig gekrümmt", erklärt Michi. Amos Kollegen sind von der Nachricht überrumpelt. Dennoch sei es Glück im Unglück, so Anni. In Deutschland ist Amos in guter medizinerscher Betreuung und auf die Unterstützung in seinem Team kann er zählen.

"Wir müssen jetzt fest zusammenhalten", sagt Isaac, und auch Anni beschwichtigt, nachdem der erste Schock verdaut ist: "Ich kämpfe für meine Leute."