SONNTAGS I 17:00

Recht so!

Recht so! 03.02.: So entschieden die Gerichte
Recht so! 03.02.: So entschieden die Gerichte 00:04:39
00:00 | 00:04:39

So entschieden die Gerichte

Drei strittige Fälle

- Anzeige -
Recht so!

Fall 1: Aktenzeichen 83137, LG DORTMUND vom 20.03.2009, 9 U 187/08

Wer es gut meint, muss selber zahlen:

Er meint es ja nur gut, als er wegen des herannahenden Notarztwagens ausweicht und seine Position noch mal korrigiert, damit es dem Einsatzwagen leichter fällt, hindurchzukommen. Ein folgenreicher Fehler: Wegen dieser Korrektur kommt es zu einer Kollision mit dem Einsatzwagen. Doch Anspruch auf Schadensersatz hat die gute Seele nicht, denn er hätte auf seiner zuerst eingenommenen Position verharren müssen, bis eine Behinderung des Einsatzfahrzeugs ausgeschlossen ist.

Fall 2: Aktenzeichen 82672, VGH-KASSEL vom 19.08.2008, 8 UZ 2673/07

Hund gehört nicht in Kombi:

Ihr Hund darf nicht mit ins Büro und bleibt deswegen regelmäßig während der halbtägigen Arbeitszeit im Kofferraum ihres Kombis. Damit begeht sie einen Verstoß gegen die Tierschutzvorschriften, denn der Vierbeiner muss eine uneingeschränkt nutzbare Fläche von mindesten sechs Quadratmetern haben. Dann muss wohl ein größeres Auto für das Herrchen her.

Fall 3: Aktenzeichen 82561, AG REMSCHEID vom 14.07.2008, 27 C 49/08

Rechtsüberholer hat Mitschuld:

Er ist ein umsichtiger Einparker –wie in der Fahrschule gelernt. Doch diesmal kracht es, denn mit einem Rechtsüberholer hat er nicht gerechnet. Und dieser trägt wegen der "untypischen Verkehrssituation" nun eine 25-Prozent-Mitschuld.