Rinderfilet in Maronenpanade

Unter Volldampf! vom 25.03.2011, Zwischengericht Rinderfilet. Foto: VOX/VP

Zutaten (für 4 Personen)

600 g Rinderfilet

- Anzeige -

2 Scheiben Toast

150 g Maronen (vakuumverpackt)

50 g Mehl

2 Eier

50 ml Sahne

80 g Butterschmalz

Öl

Salz

Pfeffer

Johannisbeer-Birnen:

600 ml Johannisbeersaft, schwarz

150 g Zucker

1 EL Johannisbeergelee, schwarz oder rot

1/2 Stange Zimt

2 Gewürznelken

1 unbehandelte Orange

1 EL Speisestärke

4 kleine Birnen

Zubereitung

Das Toastbrot entrinden, würfeln und mit den Maronen in einer Küchenmaschine fein mahlen. Die Sahne leicht anschlagen. Eier und Sahne verquirlen.

Das Rinderfilet in 8 Scheiben schneiden und diese zwischen zwei geölten Folien plattieren. Die Filets mit Pfeffer würzen, in Mehl wenden und durch die Sahne-Ei-Mischung ziehen, anschließend in der Maronenmischung panieren.

Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Rinderfilets darin schwimmend von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.

Für die Johannisbeer-Birnen die Orange auspressen, von einer Hälfte die Schale abreiben. Johannisbeersaft, Zucker, Johannisbeergelee, Zimtstange, Gewürznelken, Orangensaft und -schale aufkochen und auf die Hälfte reduzieren. Mit etwas Speisestärke binden und noch mal gut durchkochen. Die Birnen schälen, entkernen und vierteln. In den Gewürzfond einlegen und aufkochen lassen, ca. 2 bis 3 Minuten bis sie weich sind.