SONNTAGS I 17:00

Rostige Wohnmobile

Rostige Wohnmobile
Rostige Wohnmobile 00:07:18
00:00 | 00:07:18

Ärger schon vorm zweiten TÜV-Termin

Ein eigenes Wohnmobil ist der Traum vieler Camper. Bei Anschaffungskosten ab 50.000,- EUR ist es oft eine Investition fürs Leben. Umso ärgerlicher, wenn sich am teuer erstandenen Wohnmobil schon nach wenigen Jahren Rost bildet. Unglaublich, aber wahr: Manche Wohnmobile rosten schon vor ihrem zweiten TÜV-Termin!

- Anzeige -
Rostige Wohnmobile

Ohne Ärger mit Rost können Campingurlaube mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil zu den schönsten überhaupt werden. Viele Camper schwören auf das Freiheitsgefühl. Wie wäre es mal mit einer Campingtour von Deutschland nach Südnorwegen? Wir haben eine Tour für Sie zusammengestellt.

Campingtour von Deutschland nach Südnorwegen

Von Köln geht es los, über die A1/A2 nach Hannover und über Hamburg (A7) nach Oeversee. Von dort führt die Reise über die E45 nach Hirtshals. Auf dem Weg dorthin können Sie der wunderschönen dänischen Insel Fanø einen Besuch abstatten.

Angekommen in Hirtshals, geht es mit der Fähre zum ersten norwegischen Etappenziel: Kristiansund. Nächstes Ziel ist Mandal. Hier sollten Sie die größte Holzkirche Norwegens besuchen: die Mandalchurch von 1821.

Von Mandal fahren Sie über die E39 nach Flekkefjord. Auf dem Weg liegt das Südkap Norwegens - unbedingt besichtigen!

Über die "Route 44" geht es dann vorbei an Brusand nach Stavanger. Dann fahren Sie über die 13 nach Preikestolen. Dort können sie die berühmte Felzkanzel am Lysefjord besuchen. Der 42 Kilometer lange Fjord wird von Felswänden umrahmt, die über 1.000 Meter steil aus dem Meer emporragen.

Über Odda und Brimnes geht es weiter nach Vossevangen. Zu empfehlen ist hier eine Seilbahnfahrt auf den Berg Hangursnolten.

Danach führt die Tour über die E16 nach Bergen. Dort gibt es wirklich viel zu sehen; was Sie sich aber auf keinen Fall entgehen lassen sollten, sind der Fischmarkt und "Den Nationale Scene" (Deutsch: Die nationale Bühne), das älteste norwegische Theater.

Auf dem Rückweg geht es auf der 7 über Kvanndal wieder Richtung Vossevangen und über die E16 nach Flåm am Sognefjord. Die Gegend eignet sich besonders gut zum Kajakfahren und Wandern. Außerdem können Sie mit der Flåmsbahn einen Ausflug in die norwegische Gebirgslandschaft unternehmen.

Von Flåm aus wird dann der Rückweg angetreten. Auf der E16 und der 13 fahren Sie nach Roldal, dann auf der E134 und der 9 über Evje und Hornnes wieder nach Kristiansund.