SONNTAGS I 17:00

Rostkäfer

Rostkäfer

Rostlaube mit Absicht

Was bei anderen Autobesitzern an mangelnder Karosseriepflege liegt, ist bei Sven Wiesner pure Absicht: Er fährt ein völlig verrostetes Auto – einen Rostkäfer!

- Anzeige -

Als der VW Käfer von Sven Wiesner 1984 vom Fließband lief, war er einer unter Millionen. Heute ist er absolut einzigartig. Der 30-Jährige Hamburger hat sich seinen Rostkäfer selbst konzipiert. Die Karosserie wurde komplett abgeschliffen. Das Ergebnis: ein bronze-brauner Rostton.

Maximal tiefer gelegt

Außerdem hat Wiesner sich mit einem höhenverstellbaren Airride-Fahrwerk den Wunsch von einem so genannten „german Hoodride“ erfüllt. Die Idee der Hoodride-Szene ist es, möglichst abgewrackt aussehende Autos maximal tiefer zu legen. Bei Wiesner sprühen bisweilen sogar Funken, wenn der Wagen aufsetzt.

Sven Wiesner wollte sich mit dem Hoodride-Käfer ein einzigartiges Autoerlebnis verschaffen – und das ist ihm eindrucksvoll gelungen. Doch die Arbeit an seinem Rostkäfer hört nicht auf. Wiesner muss schließlich dafür sorgen, dass sein Käfer auch immer so gepflegt rostig bleibt.

Bringt der Oldtimer den geschätzten Wert ein?
00:00 | 08:21

Orkans Mercedes soll versteigert werden

Bringt der Oldtimer den geschätzten Wert ein?