AKTUELL NICHT IM PROGRAMM

Rüde Attila lebt mit einem Hunde-Rollstuhl

Wie erzieht man einen gelähmten Hund?

Der Mischlingsrüde Attila kam in Nepal mit zwei gelähmten Hinterläufen zur Welt und fristete dort als Straßenhund sein Dasein. In Kathmandu rettete sein jetziges Frauchen Doris ihn auf einer vielbefahrenen Straße und nahm ihn mit nach Deutschland. Jetzt braucht sie Hilfe von Hundeprofi Martin Rütter: Attila ist nämlich trotz Hunderollstuhl schneller unterwegs, als ihr lieb ist, und Gehorsamkeit ist auch eher Fehlanzeige...

- Anzeige -

Doris macht Attila fertig für den Spaziergang und schnallt ihn in seinem Hunderollstuhl fest. Martin Rütter ist beeindruckt: "Aber auch hier ist er erstmal wie ein stinknormaler Hund, ne?" Der Hundeprofi erkennt, dass Frauchen Doris aber trotzdem überfordert ist mit ihrem ersten Hund und daher Hilfe braucht. Kaum draußen, rennt Attila mit anderen Hunden davon und spielt - der Rollstuhl ist überhaupt kein Problem. Als Doris ihn ruft, interessiert das den Rüden aber herzlich wenig. Er ignoriert sein Frauchen völlig. Erst als sie ihn mit Leckerlis anlockt, bequemt er sich, zu reagierten und kommt. Für Martin Rütter ist das Trainingsziel klar: Attila muss merken, dass Frauchen Doris spannender ist als alles andere. Starker Tobak für Doris, schließlich macht sie alles für "Atti"!