Aktuell nicht im Programm

Sängerin Lena Koll zieht zu ihrem Freund nach Mexico City

Sängerin Lena Koll zieht zu ihrem Freund nach Mexico City.
Sängerin Lena Koll zieht zu ihrem Freund nach Mexico City. © Lena Koll will Mexico rocken

Lena Koll wagt den Schritt in ein fremdes Land

"Für die Musik und Liebe", antwortet die 24-jährige Lena Koll auf die Frage, warum sie so einen extremen Schritt wagt. Die gelernte Außenhandelskauffrau will ihr behütetes Leben in Hamburg Hals über Kopf aufgeben und in einen der gefährlichsten Stadtteile von Mexico City auswandern.

- Anzeige -

Lena Koll konnte sich nie mit ihrem soliden Leben in Hamburg identifizieren. Anstatt im Außenhandel weiterzuarbeiten, jobbte sie im Nachtleben und tingelte als Sängerin durch die Clubs. Als sie dabei den Musiker Hugo aus Mexico City kennenlernte und der für seine Band auch noch eine Sängerin suchte, war das Sprungbrett in die Ferne gebaut.

Und wie es das Schicksal so will, verliebte sich Lena Koll während einer vierwöchigen Probetour in Mexiko auch noch in den Bassisten der Band. Jetzt will Lena zu Kenny ziehen und an seiner Seite ein neues Leben als Sängerin in Mexico City starten.

Lena kennt Kenny erst seit zwei Wochen – noch dazu wohnt dieser in einem der kriminellsten Viertel der Stadt. Doch alle Zweifel und Ängste, die Lenas Familie bezüglich ihres gefährlichen Vorhabens äußert, prallen an ihr ab. Schließlich, so Lena, sei ihr Drang zum Auswandern sowie die Liebe zur Musik von ihren Eltern vererbt worden. Ihr Vater ist ein leidenschaftlicher Altrocker, durch den Lena schon im Kindesalter an die Musik von Led Zeppelin und Frank Zappa herangeführt wurde. Ihre Mutter ist Spanierin, die einst auch wegen ihrer großen Liebe, Lenas Papa, ihre Heimat verließ.