SAMSTAGS I 18:00

Samojede Nanuk drückt ein Auge zu

Sprechstunde Dr. Wolf

hundkatzemaus-Tierarzt Dr. Wolf kümmert sich diesmal um einen Samojeden mit dem klangvollen Namen Nanuk.

- Anzeige -
Dr. Wolf behandelt diesmal den Samojeden Nanuk.
Dr. Wolf behandelt diesmal den Samojeden Nanuk.

Der zehn Jahre alte Vierbeiner hat Probleme mit einem tränenden rechten Auge und kneift es dementsprechend oft zusammen. Eine Nickhautentzündung (Conjunctivitis follicularis) oder ein Fremdkörper im Auge können nach der Untersuchung ausgeschlossen werden. So wie es aussieht leidet Nanuk an einem Verschluss des Tränen-Nasen-Kanals, der nicht so einfach behoben werden kann. Kann dem schneeweißen Schlittenhund geholfen werden?

Eine Verengung (Stenose) des Tränen-Nasen-Kanals kann verschiedene Ursachen haben. Sie kann beispielsweise durch einen bakteriellen Infekt oder einen Schnupfen (Rhinitis) hervorgerufen werden. Die Schleimhautentzündung führt meist zum Anschwellen des umliegenden Gewebes und verstopft so den Abluss des Tränen-Nasen-Gangs. Die Flüssigkeit läuft in dem Fall über das Lid hinüber und führt zu ständig tränenden Augen. Falls tatsächlich ein Gefäßverschluss (Obliteration) vorliegen sollte, kann eine Augenspülung Abhilfe schaffen. Eventuell festsitzende Ablagerungen können so einfach weggeschwemmt werden.

Im VOX Tierlexikon
Buchtipp
In seinem Buch TIERSPRECHSTUNDE FÜR HUNDE behandelt Dr. Wolf gängige Krankheitsbilder, typische Symptome und beschreibt außerdem, wie man als Tierhalter schnell und wirksam vorgehen kann. Außerdem werden Informationen zu Augenerkrankungen, zur Zusammenstellung der Hausapotheke und zu Erste-Hilfe-Maßnahmen geboten.

HIGHLIGHTS

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut
00:00 | 09:26

Querschnittsgelähmt im Sattel

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut