20.12. I DIENSTAG I 20:15

Sarah Connor mit ihrem Album "Muttersprache"

Sarah Connor mit ihrem neuen Album "Muttersprache"
Sarah Connor singt auf "Muttersprache" das erste Mal deutsche Texte.

Jetzt das neue Album des "Sing meinen Song"-Stars bestellen

Sarah Connor zählt in Deutschland schon lange zu den erfolgreichsten Künstlerinnen. In der ersten Staffel von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" sang sie zum ersten Mal auf Deutsch und berührte damit die Herzen der Fans. Mit "Muttersprache" veröffentlicht sie nun ihr erstes deutschsprachiges Album und geht damit 2015/2016 auf Tour.

- Anzeige -

Mit 19 Jahren kam Sarah Connor ins Musikgeschäft und wurde auf Anhieb ein Star in Deutschland, Europa und sogar ein bisschen in Amerika. Sie verkaufte über sieben Millionen Platten und hat 2005 ihre Hochzeit und drei Monate ihres schnellen Lebens im Rampenlicht im Fernsehen mit einem riesigen Publikum geteilt.

An ihrem neuen Album hat sie die letzten fünf Jahre gearbeitet, da sie darauf bestanden hat, auch die Jobs selbst zu machen, für die man normalerweise jemanden engagiert. Einfach und allein aus dem Grund, weil sie niemanden gefunden hat, der es ihr so richtig Recht machen konnte. Sie wollte ihre Songs nicht in fremde Verantwortung übergeben. Sie hat sich ihrer eigenen Vorstellung von Musik, von Gesang, von eigenen Texten gewidmet und sich alle Zeit der Welt genommen, die ihre Songs von ihr gefordert haben.

Sie hat sich dabei zeitweise ein wenig entfernt vom typischen Soul von Aretha Franklin und Nat King Cole und Marvin Gaye – der Musik, mit der sie aufgewachsen ist – und angefangen minimalistisch arrangierte Songs zu schreiben, die ihrer Art zu singen entsprechen, die ihre Reime und Melodien gut vertragen. Denn das ist genau die Herausforderung: Musik und Text müssen ineinander aufgehen, die eigene Sprache muss singbar gemacht werden, damit ihre Songs funktionieren. Und: Die Produktion darf die Stimme nicht erschlagen. Sie sucht im Studio immer nach der Essenz dessen, was sie ausdrücken will. Sie will nicht sperrig sein, aber auch nicht zu leicht, sie will zugleich unterhalten, aber vor allem will sie ehrlich bleiben. Textlich und musikalisch. Und das dauert. Für sie fühlt sich das an wie eine Wissenschaft. Und es erklärt, weshalb ihr neues Album fünf Jahre gebraucht hat, und warum sie es in ihrer Muttersprache eingesungen hat.

Das neue Album "Muttersprache" von Sarah Connor jetzt bei Amazon bestellen und bei RTL Tickets Karten für ihre Konzert-Tour sichern.

Sing meinen Song
00:00 | 00:12

Das Weihnachtskonzert am 20. Dezember

Sing meinen Song