Sarah Connors Kampfansage: „George und Till müssen sich warm anziehen!“

Sarah Connor
"X Factor"-Jurorin Sarah Connor sucht Talente mit viel Ausstrahlung

Sarah Connor weiß, was sie will

Bei den deutschlandweiten „X Factor“-Castings gab es über 19000 Bewerber, doch nur einer von ihnen kann gewinnen. Jury-Dame Sarah Connor hat auch glasklare Vorstellungen davon, was einen perfekten Kandidaten ausmacht: „Talent und Ausstrahlung. Ich habe gemerkt, dass es ganz oft etwas mit der Ausstrahlung zu tun hat, wenn jemand reinkommt. Das kann der Blick sein, das kann die Stimme sein.“

- Anzeige -

Prominente Berater stehen den Juroren zur Seite

Die Talente müssen in drei Kategorien gegeneinander antreten: Solosänger von 16-24 Jahre, Solosänger ab 25 Jahre, Gesangsgruppen und Duette.

Drei Kategorien, drei Juroren und dazu auch noch Unterstützung durch drei prominente „X Factor“-Berater: Sängerin Kelly Rowland, Musikproduzent Mousse T. und Larsito von Culcha Candela. Diese Stars unterstützen die Juroren bei der Arbeit mit den Kandidaten im sogenannten „Bootcamp“. Dort müssen die Bewerber alles geben und Disziplin beweisen.

Jedem Juror eine Gruppe zugewiesen, die er coachen wird. Bei der Casting-Show „X Factor“ geht es also nicht nur um den Konkurrenzkampf zwischen den Kandidaten, sondern auch zwischen den Juroren. Sarah Connor gibt sich jedoch jetzt schon siegessicher und macht eine Kampfansage: „George und Till müssen sich warm anziehen!“