Schrankalarm: Danielas großes Finale

Aus Daniela wird eine "Moderne Muddi"
Aus Daniela wird eine "Moderne Muddi" Fitting mit Daniela 00:06:23
00:00 | 00:06:23

Danielas Verwandlung ist komplett

In dieser Folge „Schrankalarm“ geht es für die Mode-Experten Miyabi Kawai und Manuel Cortez hoch in den Norden. In Hamburg wartet die dreifache Mutter Daniela bereits sehnsüchtig auf die Hilfe der Stylisten. Nach einem Friseurbesuch und einer ausgiebigen Shopping-Tour mit Manuel ist es nun endlich Zeit für das Fitting. Die 34-Jährige sieht zum ersten Mal die neuen und zum Teil auch alten Teile in Kombination. Denn auch Miyabi war in der Zwischenzeit nicht untätig und hat einigen von Danielas ausgedienten Lieblingsstücken frischen Wind eingehaucht.

- Anzeige -
Schrankalarm Daniela
Daniela in ihrem neuen Outfit (Foto: VOX)

"Die moderne Muddi vom Deich, Digga!"

Mit etwas zittrigen Knien steht die Eventmanagerin in ihrem neuen Casual-Look vor dem noch umgedrehten Spiegel. „Ich bin gespannt, ich bin ganz schön aufgeregt“, gibt sie zu. Doch als Manuel den „Zauberspiegel“ wendet und das Geheimnis lüftet, ist Daniela sofort begeistert. Besonders groß ist die Freude über ihr neues Lieblingsstück: ein schicker grauer Cardigan, den Manuel und sie beim Shoppen erstanden haben. Auch Miya ist vom Look begeistert. „Die Bluse gibt dem ganzen jetzt nochmal Pfiff“, freut sie sich. Auch der Chic-Look zaubert sofort ein Lächeln in Danielas Gesicht. Besondere Euphorie kommt bei den Schuhen auf, denn Modedesignerin Miya hat den langweiligen Tretern einen Hauch von Chanel verliehen.

Danielas Herzensangelegenheit an das Stylingteam war es, ein geeignetes Outfit für ein Vorstellungsgespräch zu finden. Doch auch diese Aufgabe wussten die Experten zu meistern und haben die Eventmanagerin in einer eleganten Kombination aus Kleid, Handtasche und hohen Schuhen, in eine Business-Lady verwandelt.

„Jetzt haben wir eine aparte, junge Frau, die auf dem Deich lebt, aber trotzdem zeigen kann, dass da auch viel Styling geht“, zieht Miya ihr Resümee. Oder in Manuels Worten: „Die moderne Muddi vom Deich, Digga!“