Schrankalarm: Mama Kerstin findet ihren Style langweilig

26.02.2016 | 08:12
"Ich bin von Beruf Mama und mein Style ist langweilig"
00:00 | 01:20

Kerstin will sich verändern

"Ich bin von Beruf Mama und mein Style ist langweilig"

Kerstin: "Ich hab keine Lust mehr sportlich zu sein"

Der neueste Hilferuf führt die "Schrankalarm"-Experten Manuel Cortez und Miyabi Kawai nach Frankfurt zu Kerstin. Hier ist die 38-Jährige in erster Linie Mama. Ihr Style ist dementsprechend meist lässig-leger und praktisch orientiert – eine Richtung, welche sich ändern soll: "Ich bin Mama und ich muss auch auf den Spielplatz, aber muss ich denn immer sportlich sein?" Für die Fashion-Experten lautet die Antwort: nein. Sie wollen der 38-Jährigen zu einem neuen Look verhelfen.

- Anzeige -

Freunde und Bekannte rücken Kerstin oftmals in ein Schema: "Jeder sagt immer zu mir: 'Du bist so sportlich'". Von diesem Stereotyp-Image möchte sich die 38-Jährige lösen. Vielmehr sehnt sie sich nach "pfiffigem Chic", welcher sie auf dem Frankfurter Pflaster glänzen lässt. Die "Schrankalarm"-Experten Manuel Cortez und Miyabi Kawai sind zuversichtlich, dass sie Kerstin zum richtigen Großstadtflair verhelfen können. Vor allem, da der Kleiderschrank und auch die Einstellung der 38-Jährigen stimmen. Kerstin hat klare Vorstellungen und will sich entwickeln.

Kerstin möchte im perfekten "Gossip Girl"-Look den Büroalltag zurückerobern

Nach ihrer Babypause möchte Mama Kerstin im Büro styletechnisch glänzen. Inspiriert von ihrer Lieblingsserie "Gossip Girl" wünscht sich die 38-Jährige als besonderen Look ein umwerfendes Outfit für ihre Rückkehr in den Büroalltag. Ob die Fashion-Experten Miyabi Kawai und Manuel Cortez mit ihrer "Gossip Girl"-Interpretation eines perfekten Business-Outfits bei Kerstin ins Schwarze treffen, zeigt sich im großen Finale von "Schrankalarm".