Schrankalarm: Miyabi zaubert aus einem langweiligen Blazer eine hippe Weste

Miyabi gibt Gas an der Nähmaschine
Miyabi gibt Gas an der Nähmaschine Nachhaltigkeit wird bei Schrankalarm groß geschrieben 00:01:05
00:00 | 00:01:05

Kanten verschönern mit einem Paspelband

Nachhaltigkeit wird bei Schrankalarm groß geschrieben. Was nicht mehr von den Kandidaten getragen werden kann, wird entweder gespendet, oder von Modedesignerin Miyabi Kawabi in neue Hingucker verwandelt.

- Anzeige -
VOX Schrankalarm Miya
Miyabi näht den Blazer um (Foto: VOX)

Beim Ausmisten in Joumanahs Schrank hat Miya einen schönen, weißen Blazer gefunden. Von dem nie getragenen Stück trennt sie zunächst die Ärmel ab. Um das entstandene Armloch zu verschönern, schneidet sie aus dem abgetrennten Stoff ein schmales Paspelband zurecht. Dieses Band schützt die Kanten vor dem Ausfransen. Im nächsten Schritt faltet sie das Band und bügelt es. Dadurch sind die Kanten des Bandes geschützt. Anschließend bringt Miya das Paspelband mit ihrer Nähmaschine am Armloch an. Der entstandene Saum schützt das Stück nicht nur, sondern lässt es direkt viel schöner aussehen. In wenigen Handgriffen, ist aus dem Blazer eine trendige Weste entstanden. "Momentan sind gerade ärmellose Blazer oder Blazer-Westen sehr in", erklärt die Modedesignerin. "Jetzt haben wir eine klasse Blazer-Weste, die Joumanah wunderbar kombinieren kann", freut sie sich über das Ergebnis.

Auch Joumanah ist von ihrem neuen, alten Blazer total begeistert und posiert damit stolz vor der Kamera. Dank Miyas flinken Fingern, wird sie ihn nun mit Sicherheit öfter tragen als zuvor.