Schrankalarm: Modedesignerin Miyabi haucht Patricias altem Erbstück frischen Wind ein

Pimp my Kleid
Pimp my Kleid Miya überarbeitet das alte Erbstück 00:01:10
00:00 | 00:01:10

Pimp my Kleid

Während Manuel mit seinem Schützling Patricia die Hamburger Shopping-Läden unsicher macht, setzt sich die "Schrankalarm"-Modedesignerin Miya an die Nähmaschine. Beim Ausmisten von Patricias Schrank hat sie ein altes Erbstück ihrer Oma entdeckt, doch das blaue Kleid hat seine besten Jahre schon lange hinter sich.

- Anzeige -
Schrankalarm Vox Pimping
Miya pimpt Patricias Erbstück

Miya zaubert mit wenigen Handgriffen ein völlig neues Kleid

Da das Kleid ein Erbstück von Patricias verstorbenen Oma ist, hat es für sie eine besondere Bedeutung. Da es im Ursprungszustand nicht mehr tragbar ist, entschließt sich die Modedesignerin Miyabi Kawabi dazu das Kleid zu überarbeiten. Als erstes nimmt die Expertin das Kleid genau unter die Lupe. Der Schnitt ist zu weit und die Taille sitzt zu tief. Auch die Puff-Ärmel müssen dringend weg. Miya entfernt die Ärmel und kürzt das Kleid auf Cocktail-Länge. Den abgeschnittenen Stoff verwertet sie weiter. Um die Schnittkanten vor dem Ausfransen zu schützen, müssen diese gesichert werden. Dazu schneidet sie aus dem überflüssigen Stoff ein Paspelband zurecht, das sie um die Kanten näht. Mit wenigen Handgriffen wurde aus dem Oma-Kleid ein schickes Cocktailkleid.

Manuel und Miyabi haben sich zudem um ein paar auffallende Accessoires gekümmert, die dem Kleid im Gesamt-Look einen besonderen Kick verleihen.