MO - FR I 19:00

Schwarzfederhuhn aus der Gewürzmilch mit Tomatenmarmelade und Topinambur

Zutaten
für Personen
Für das Schwarzfederhuhn:
Fleur de sel
Lorbeerblätter 8 Stk.
Thymian 2 Bund
Korianderkörner 2 EL
Sternanis 3 Stk.
Schwarzfederhuhn-Brustfilet 5 Stk.
Für das Topinamburpüree:
Salz
Sahne 150 ml
Butter 30 g
Pfeffer aus der Mühle
Für die Schaumsauce:
Speck durchwachsen 100 g
Geflügelbrühe 300 ml
Noilly Prat 100 g
Sahne 200 ml
Xanthan 3 TL
Butter kalt 1 EL
Salz
Pfeffer aus der Mühle schwarz
Für die Tomaten
Olivenöl 3 EL
Pinienkerne geröstet 2 TL
Petersilie glatt gehackt 2 TL
Räuchersalz
Pfeffer schwarz aus der Mühle
Für die Tomatenmarmelade:
Zucker 2 TL
Tomaten 4 Stk.
Orange 0,5 Stk.
Zitrone 0,5 Stk.
Sekt 20 ml
Thymianzweig 2 Stk.
Rosmarinzweig 1 Stk.
Salz
Pfeffer aus der Mühle weiß
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 240 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 497,896 (119)
Eiweiß 3.47g
Kohlehydrate 4.77g
Fett 9.24g
Zubereitungsschritte

1 Für die Tomatenmarmelade die Zwiebeln in Scheiben schneiden und in einen Auflaufform geben und mit 1TL Zucker bestreuen. Tomaten enthäuten, in Scheiben schneiden und auf die Zwiebeln schichten. Mit dem restlichen Zucker , Salz ,Pfeffer, Zitrone, Orange und Sekt übergießen. Die Kräuter oben auflegen. In den Ofen bei 150 Grad 3 Stunden ein reduzieren lassen. Danach die Kräuter entfernen und die Tomatenmasse stampfen und nochmals bei 120 Grad ein reduzieren, bis die Masse dickflüssig ist gegebenenfalls durch ein Sieb passieren. Die Tomatenmarmelade warmhalten.

2 Die Milch kräftig salzen, mit den Gewürzen auf 70 Grad erwärmen, nicht kochen und 10 min ziehen lassen. Die Brüstchen von Haut und Sehnen befreien, in einen Vakuumbeutel ,mit der Milch, geben und vakuumieren. Danach ,im Wasserbad, bei 70 Grad 20-30 min gar ziehen lassen.

3 Für das Püree die Topinambur in Salzwasser weich kochen. Abtropfen lassen, mit Sahne und Butter pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Warm halten .

4 Für die Schaumsauce die Schalotten mit Speck hell anschwitzen, mit Brühe, Noilly Prat und Sahne ablöschen und um ein Drittel einkochen lassen. Durch ein Haarsieb passieren. Vor dem Servieren nochmals schaumig aufschlagen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5 Die enthäuteten Tomaten in Viertel schneiden und vom Kerngehäuse befreien und fein würfeln. Mit Olivenöl, Pinienkerne und Petersilie vorsichtig vermischen, mit Räuchersalz und Pfeffer würzen.

6 Die abgetropften Brüstchen in dünne Scheiben schneiden und leicht überlappend auf die Tomaten und das Topinamburpüree. Die Schaumsauce seitlich ansetzen. Und mit der Tomatenmarmelade garnieren.

Das scharfe essen hat ihm nicht geschadet
00:00 | 00:45

Peter hat die 30 Punkte geknackt

Das scharfe essen hat ihm nicht geschadet