SONNTAGS I 17:00

Seat Cordoba

Man fährt nicht gern allein im Seat Cordoba
Man fährt nicht gern allein im Seat Cordoba

Marke Eigenbau

Eine Schaufensterpuppe als Begleiterin: Das ist nicht das einzig Besondere an dem perlmuttweißen Seat Cordoba aus dem Jahr 1997. Besitzer Mirko baut und tunt erfolgreich an seinem Wagen und setzt dabei ganz auf Marke Eigenbau. Der Aschaffenburger hat seinen Wagen komplett mit GFK umgebaut.

- Anzeige -

Professioneller Umbau

Der Fußboden, die Decke und das Armaturenbrett sind mit dem glasfaserverstärktem Kunststoff aufgemotzt worden. Den Umgang mit dem eigentlich komplizierten Material hat Mirko sich selber beigebracht. Die serienmäßigen Stoß- und Heckstangen hat er durch Eigenteile ersetzt. Lenkrad, Handbremse und Sitze des Cordoba sind aus Leder und auch die Musikanlage und die iPad-Halterung hat Mirko selbst eingebaut. Allein für den Ausbau des Innenmotors des 160 PS starken Cordobas hat Mirko ein Jahr seiner Freizeit geopfert.

Seine Umbauten sind so professionell, dass er mittlerweise sogar von Freunden mit Arbeiten beauftragt wird. Dabei ist und bleibt Mirkos großer Traum irgendwann sein Hobby zum Beruf zu machen und Geld mit seinen GFK-Umbau zu verdienen. Die Voraussetzungen dazu hat er jedenfalls.