Martin Rütters tierischer Jahresrückblick

Aktuell nicht im Programm

 

Martin Rütters tierischer Jahresrückblick 2015

Martin Rütters tierischer Jahresrückblick 2015

Tierheimhunde und Spenden

Viele tolle Hunde warten in Deutschlands Tierheimen auf neue Besitzer. Hundeprofi Martin Rütter macht mit einer Fotoaktion in seinem "Tierischen Jahresrückblick 2015" auf diese Hunde aufmerksam.

Die Tierfotografin Julia Heise hat sich auf ungewöhnliche Fotos von Hunden spezialisiert. Sie erstellt seit einem Jahr Fotocollagen von Tierheimhunden. Und das mit großem Erfolg: Die Hunde finden schneller ein neues Zuhause als zuvor.

Martin Rütter hat sich einige Hunde ausgesucht und von Julia Heise fotografieren lassen. Sie finden alle diese Hunde nochmals mit Fotos und Steckbrief in unsere Fotogalerie (siehe unten). Wenn Sie sich für einen dieser Hunde interessieren, können Sie die Tierheime unter den unten stehenden Kontaktadressen erreichen.

1) Die Hunde Peter, Ben, Kira und Rex finden Sie im Tierheim Siegen:

Tierheim Siegen, Heidenbergstraße 91, 57072 Siegen
Telefon: 0271-313770
email: info@tierheim-siegen.de
Homepage: http://www.tierheim-siegen.de/

2) Die Hunde Floret, Maja, Baja und Sheela finden Sie im Tierheim Recklinghausen:

Tierheim & Tierschutz Recklinghausen e.V., Waldstraße 2a, 45661 Recklinghausen
Telefon: 02361-67593
email: info@tierheim-recklinghausen.de
Homepage: http://www.tierheim-recklinghausen.de/

3) Die Hunde Alex, Bacio, Nele, Molly und Samson finden Sie im Tierheim Köln – Dellbrück:

Tierheim Köln-Dellbrück, Iddelsfelder Hardt, 51069 Köln
Telefon: 0221-684926
email: tierheim-dellbrueck@gmx.de
Homepage: http://www.tierheim-koeln-dellbrueck.de/

4) Die Hunde Woody, Rocky und Flora finden Sie im Tierheim Koblenz:

Tierschutzverein Koblenz u. Umgebung e.V., Tierheim Koblenz, Zaunheimer Str. 26, 56072 Koblenz
Telefon: 0261-40638- 0
email: info@tierheim-koblenz.de
Homepage: http://www.tierheim-koblenz.de/

Es kann vorkommen, dass der ein oder andere Hund in der Zwischenzeit vermittelt wurde. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis.

Auch alle anderen Tierheime in Deutschland freuen sich, wenn sie Tiere vermitteln können oder Spenden erhalten. Sie finden eine Auflistung aller Tierheime in Deutschland unter dem folgenden Link:

http://www.tierschutzbund.de/suche-tierheime.html

Spendeninfos "Arche Noah" und "Vier Pfoten"

Mit ihrem Engagement und ihrer Liebe zu Tieren und Kindern gründete Hildegard Miedel in den 1980er Jahren die "Arche Noah" in Meerbusch. In der Arche finden ausgestoßene, vernachlässigte und misshandelte Tiere ein neues Zuhause. Gleichzeitig ist die Arche Noah eine Jugendfarm, in der sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene als Betreuer zusammengefunden haben, um ein naturnahes Leben mit Tieren zu gestalten. Die Kinder und Jugendlichen haben nicht nur Spaß bei der Arbeit mit den Tieren, sie lernen vor allem Verantwortung zu übernehmen.

Trotz gesundheitlicher Probleme und ihrer 81 Jahre kämpft Frau Miedel fast täglich auf der "Arche Noah" für den Tierschutz. Ihre "Arche Noah" kann sie nur durch die Patenschaften und Spenden finanzieren. Ohne diese, hätte sie schon längst schließen müssen. Wenn Sie die Arche Noah unterstützen möchten, können Sie an folgendes Konto spenden:

Spendenkonto bei der Sparkasse Neuss
IBAN: DE81305500000000224014
BIC: WELADEDNXXX


Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen wollen, dann finden Sie alle Informationen hier: www.archenoah-meerbusch.de.

Der illegale Handel mit Welpen ist ein Millionengeschäft. Vor allem aus Ungarn, Tschechien, Polen, Rumänien und der Slowakei kommen unzählige Tiere nach Westeuropa. Die Vermehrer zwingen die Hündinnen dazu, dreimal im Jahr Welpen zu gebären. Mit vier oder fünf Jahren werden die Muttertiere ausgemustert und getötet. Die Welpen sind in den meisten Fällen nicht geimpft, voller Würmer und Viren, kaum ernährt und verhaltensgestört. Um die 2.000 Kilometer langen Transportwege ohne Wasser und Futter zu überstehen, werden sie mithilfe von Medikamenten betäubt.

Die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" kämpft seit Jahren gegen den illegalen Handel mit Welpen. Allen voran Birgitt Thiesmann, die die Kampagne von "Vier Pfoten" leitet. Sie ist an vorderster Front dabei, um die misshandelten Tiere zu retten und die Welpen-Mafia zu stoppen.

Wenn Sie die Tierschutzarbeit von "Vier Pfoten" unterstützen möchten, können Sie an folgendes Konto spenden:

VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Postbank Hamburg
Konto-Nr.: 745 919 202
BLZ: 200 100 20
IBAN: DE30 2001 0020 0745 9192 02
BIC: PBNKDEFF


Bitte vermerken Sie unter Verwendungszweck das Wort "Spende” sowie Ihren Namen und Ihre Adresse, damit wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung schicken können.
- Anzeige -