Tut - Der grösste Pharao aller Zeiten

Am 24. & 25.03. I 22:15

 

Die Mini-Serie am Gründonnerstag und Karfreitag

Ein naiver Held wird zum legendären Herrscher

VOX zeigt die Mini-Serie „Tut – Der größte Pharao aller Zeiten“ am Gründonnerstag und Karfreitag um 22:35 Uhr als Free-TV-Premiere.

Voller dunkler Intrigen, blutiger Schlachten, komplexer Verschwörungen und verbotener Liebe präsentiert sich die Mini-Serie „Tut – Der größte Pharao aller Zeiten“. Der Zweiteiler widmet sich der faszinierenden Geschichte des Pharaos Tutanchamun (Avan Jogia), der 1332 v. Chr. als erst Neunjähriger zum Herrscher wurde, jahrelang von machtsüchtigen Dienern, wie dem Großwesir Ay („Oscar“-Preisträger Ben Kingsley), beraten wird und schließlich das Schicksal des krisengebeutelten Ägyptens selbst in die Hand nimmt. Am Gründonnerstag sehen die Zuschauer, wie sein Weg vom unbedeutenden und schwachen König hin zur unnachgiebigen und gefürchteten Legende beginnt…

„Tut – Der größte Pharao aller Zeiten“

Als Tutanchamun mit neun Jahren das Erbe seines Vaters Echnaton antreten muss, ist er viel zu unerfahren für diese verantwortungsvolle Aufgabe: Großwesir Ay, einst schon Diener seines Vaters, der rücksichtslose General Horemheb (Nonso Anozie) und der machtsüchtige Hohepriester Amun (Alexander Siddig) treffen alle Entscheidungen für ihn – und schmieden dabei stets eigene Machtpläne. Seine Schwester Anchesenamum (Sibylla Deen) muss er zudem heiraten, damit die Dynastie der Pharaonenfamilie gewahrt bleibt.

Als 19-jähriger ist Tutanchamun bereits zehn Jahre Pharao von Ägypten. Schon seit Jahren ist das Land von politischen Unruhen, heftigen Kriegen und unermesslichen Seuchen geplagt. Der ständigen Bevormundung seiner Berater überdrüssig beginnt Tut, sich selbst ein Bild von der Situation im Land zu verschaffen, die zunehmend schlimmer wird. Er will seinem Königreich zu neuem Glanz und Ruhm verhelfen und ist bereit, alles dafür zu tun. Und das bedeutet, dass er selbst an der Front gegen die feindlichen Mitanni kämpft! Sein Aktionismus missfällt aber vor allem General Horemheb, der bisher das Heer nach seinem Ermessen anführt und sich von keinem etwas sagen lässt. Nach einer blutrünstigen Schlacht ist er es, der den lebensgefährlich verletzten Tut auf dem Feld liegen lässt und zurück im Palast dessen vermeintlichen Tod verkündet.

Tut wird glücklicherweise von der bürgerlichen Suhad (Kylie Bunbury) gefunden und gesund gepflegt. Die beiden verlieben sich ineinander und der Pharao entscheidet, mit ihr zusammen zum Palast zurückzukehren und sie zu seiner neuen Frau zu nehmen. Doch das wollen Anchesenamun und auch Großwesir Ay unter keinen Umständen zulassen – zu groß ist die Angst, die beiden könnten einen Thronfolger zeugen. Es beginnt eine Zeit, in der es für Tut und auch Suhad noch schwerer wird zwischen Freund und Feind zu unterscheiden, die Gefahren an jeder Ecke lauern und der Kampf um die Krone noch lange nicht ausgefochten.

Im zweiten Teil am Karfreitag, den 25. März dann um 22:35 Uhr, sehen die Zuschauer, wie Tutanchamun mit Friedensgesprächen versucht, die feindlichen Mitanni in Schach zu halten, und seine Geliebte Suhad vor seiner Frau Anchesenamun beschützen muss: Denn diese scheut auch drastische Mittel nicht, um ihren Position zu behalten…
- Anzeige -
 

Das Beste Programm

Wenn Ihnen Tut - Der grösste Pharao aller Zeiten gefällt, dann gefällt Ihnen bestimmt auch:

Alle Sendungen