Sharon Gless

Sharon Gless
(c) VOX/Twentieth Century Fox Film Corporation

Sharon Gless alias Madeline Westen

Michael ist extreme Situationen gewohnt. Nur eins macht ihn nervös: seine Mutter Madeline (Sharon Gless). Verwitwet und von der Familie alleingelassen versucht sie alles, um Michael einen Teil ihres Lebens werden zu lassen, seitdem er sich wieder in Miami aufhält. Sie lebt im Haus der Familie und schmiedet Pläne, wie sie den Kontakt mit ihrem ältesten Sohn aufrechterhalten und ihn und seinen Bruder Nate miteinander versöhnen kann.

- Anzeige -

Während sie mit ihren Nachbarn Karten spielt, findet sie Zeit, Michael Klienten zu vermitteln, die verzweifelt auf der Suche nach Hilfe sind. Dafür gibt sie Michael wichtige Informationen, und von Zeit zu Zeit lässt sie ihn ihr Zuhause als Rückzugsort nutzen.

Bekannt wurde Sharon Gless als Detective Cagney in der Erfolgsserie "Cagney & Lacey", für die sie zwei Emmys und einen Golden Globe erhielt. Einen weiteren Golden Globe und zwei Emmy-Nominierungen bekam sie für ihre schauspielerische Leistung in "Die Fälle der Rosie O'Neill". Zwischen 1994 und 1995 spielte Sharon Gless in vier erfolgreichen "Cagney & Lacey"- Fernsehfilmen mit. Ihr Comeback feierte sie als unverblümte Debbie Novotny in der Serie "Queer as Folk". Zu ihren Hauptrollen zählt der spannende und provokative Spielfilm "The Star Chamber", in dem sie die Ehefrau von Michael Douglas spielte.

Auch auf der Theaterbühne ist Sharon Gless erfolgreich: Zweimal war sie am berühmten "West End" in London zu sehen, erstmals 1993 als Annie Wilkens in der Bühnenversion von Stephen Kings "Misery".

Im Kino machte die Schauspielerin dieses Jahr in dem amerikanischen Kinofilm "Once Fallen" auf sich aufmerksam. In dem Verbrecher-Thriller spielte sie an der Seite von Ed Harris ("A History of Violence").

Gless engagiert sich aktiv für Frauenrechte und wurde 2005 für ihren standhaften Kampf für Menschenrechte geehrt.

Synchronisiert wird Madeline Westen von Judy Winter, die auch Shirley Mac Laine und Vanessa Redgrave synchronisiert.

© VOX/USA Network/Jim Fiscus