MO - FR I 15:00

Shopping Queen: Kerstin wird zu "Pippi Langstrumpfs Mutter"

Guido: "Wie Pippi Langstrumpfs Mutter"
Guido: "Wie Pippi Langstrumpfs Mutter" Kerstin ist im Farbrausch 00:02:23
00:00 | 00:02:23

Guido Maria Kretschmer sind bei Kerstins Look zu viele Farben im Spiel

Kandidatin Kerstin hat eine strickte Regel: Sie trägt nie mehr als zwei Farben. Doch bei ihrem Tag bei "Shopping Queen" in Bonn scheint sie ihre eigene Regel zu brechen. Bei der Suche nach einem Winterkleid ist sie regelrecht im Farbrausch. Es kann ihr nicht bunt genug sein. Für Guido Maria Kretschmer sind aber eindeutig zu viele Farben im Spiel. Er vergleicht Kerstin sogar mit "Pippi Langstrumpfs Mutter". Ob die Schönheitsberaterin mit diesem Look punkten kann?

- Anzeige -
Kerstin ist im Farbrausch bei "Shopping Queen"
Kerstin ist im Farbrausch

Das Motto bei "Shopping Queen" in Bonn lautet: "EingeKLEIDet - Kreiere einen Look rund um dein neues Kleid für die kalten Tage!" Kandidatin Kerstin macht sich am dritten Tag auf die Suche nach einem schicken Winterkleid. Begleitet wird sie auf ihrer Shoppingtour von Freundin Martina.

Kerstin hat im ersten Shop ein Kleid gefunden, das ihr gefällt und es auch sofort anprobiert. Das türkisfarbene Kleid hat nach Ansicht von Guido Maria Kretschmer aber einen "riesigen Ausschnitt". Auch den Tüllrock, den Kerstin damit kombinierter, ist nicht nach seinem Geschmack. "Mir gefällt das nicht", sagt der Designer offen, "das habe ich mir ganz anders vorgestellt."

Kerstin wählt zum Kleid einen bunten Schal. Für den Modeschöpfer eine große Überraschung. "Hat sie nicht gesagt, dass sie sonst nur zwei Farben trägt? Und auf einmal werden es 14 Farben." Kerstin betrachtet sich in Spiegel und ist von ihrem Style überzeugt. Für den Star-Designer ist das allerdings ein Outfit wie von "Pippi Langstrumpfs Mutter".

Guido Maria Kretschmer: "Wenn sie noch Stulpen nimmt, bin ich raus!"

"Shopping Queen"-Kandidatin Kerstin würde das Kleid, den Tüllrock und den Schal gerne kaufen, doch alles zusammen ist für die 53-Jährige zu teuer. Schließlich fehlen ihr noch Schuhe und Accessoires. Guido Maria Kretschmer ist ganz froh, dass das Budget für diesen Look nicht reicht. Kerstin gibt aber nicht auf und zieht kurzerhand den Tüllrock aus. Das Kleid sitzt nach Ansicht des Designers jetzt zwar besser, ist aber noch immer nicht optimal für Kerstin. "Wie eine Lehrerin, die in einer verhaltensauffälligen Klasse unterrichtet", findet Guido.

Kerstin braucht noch Tasche und Ohrringe zu ihrem Look. Guido scherzt: "Eine Kindergartentasche würde ich nehmen und Papageien-Ohrringe." Als Kerstin dann überlegt sich Stulpen zu kaufen, ist Guido total schockiert. "Bitte nicht Stulpen!" ruft er, "wenn sie noch Stulpen für unten nimmt bin ich raus!"

Ob Kerstin bei ihrem farbenfrohen Outfit bleiben oder sich doch noch einmal umentscheiden wird?

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
"Sie sieht aus wie eine ganz elegante Frau"
00:00 | 01:34

Felicitas studiert Klavier

"Sie sieht aus wie eine ganz elegante Frau"