MO - FR I 15:00

Shopping Queen: Wer hat den glamourösesten Auftritt hingelegt?

Guido Maria Kretschmer kürt die neue "Shopping Queen" von Stuttgart

Fünf Kandidatinnen haben in Stuttgart alles gegeben, um den perfekten Look zum Motto "Glamorous - Sei der Hingucker auf einer High-Society-Party!" zu finden und damit die neue "Shopping Queen" zu werden. Dabei herausgekommen sind fünf völlig unterschiedliche Looks, die die Mädels zum großen Finale im Showroom von Star-Designer Guido Maria Kretschmer noch einmal anziehen. In Berlin erfahren die Kandidatinnen endlich, wer von ihnen das Motto am besten umgesetzt hat und die neue "Shopping Queen" von Stuttgart wird.

- Anzeige -
Shopping Queen: Die Mädels schauen sich Guidos neue Kollektion an
Die Mädels schauen sich Guidos neue Kollektion an (Foto: VOX)

Nachdem der Designer mit lautem Jubel und Freudengeschrei von den fünf Mädels empfangen wurde, widmet er sich zuerst Montagskandidatin Manu. Sie hat sich für ein klassisches, langes Abendkleid entschieden und laut Guido "vieles richtig gemacht". Der hochwertige Schmuck hat das an sich eher günstige Kleid enorm aufgewertet und den Look dadurch exklusiv gemacht, was Guido sehr gefällt. Da Manus Look ihm "fast am besten gefallen" hat, belohnt er ihre Leistung mit 8 Punkten.

Am zweiten Tag quälte Sanne den Designer, indem sie ihr rotes Abendkleid "hardcore" mit einer Schere gekürzt hat, was Guido wirklich schrecklich fand: "Eigentlich habt ihr das Kleid wirklich versaut, denn man sieht, wenn du gehst, dass das Futter einfach total schief ist." Auch der dunkle Schuh, den Manu zu dem Kleid gewählt hat, passt für Kretschmer überhaupt nicht zum Kleid und der Schmuck ist ihm nicht hochwertig genug. Insgesamt gibt Guido Sanne für ihren Look 5 Punkte.

In dieser Woche ist jeder Platz belegt

An Tag 3 machte Tiffany sich auf den Weg und shoppte einen kurzen, weißen Jumpsuit und kirschrote Lackpumps. Obwohl Guido den Jumpsuit eigentlich ganz "süß" findet, ist seiner Meinung nach "wirklich einiges schief gelaufen". Für den Designer gehört der Jumpsuit keinesfalls auf eine High-Society-Party, zumal Tiffany keine Handtasche hat und auch der Schmuck nicht ganz optimal ist. Tiffany hätte das Outfit noch etwas stärker "auftunen" müssen – so kann Kretschmer ihr nur 4 Punkte geben, weil sie leider völlig am Motto vorbei geshoppt hat.

Am vierten Tag war Schnäppchenjägerin Eny an der Reihe und entschied sich für ein langes, weißes Kleid mit Perlenapplikationen und weiße Glitzer-Pumps. Der Designer findet es sehr schade, dass Eny so günstig eingekauft hat, da man sieht, dass das Kleid "nicht von bester Qualität" ist. Mit hochwertigeren Kleidungsstücken und Accessoires hätte Eny den Look aufwerten können. Da der Look in dieser Form nicht glamourös genug ist, kann Guido Eny bloß 6 Punkte geben.

Als letzte Kandidatin shoppte Jenny ein kurzes, schwarzes Kleid mit dezentem Muster und schwarzen Lackpumps. Obwohl Jennys Look für Guido "was Süßes" hat, findet er es sehr schade, dass das Kleid nicht optimal passt und Jenny es im oberen Bereich mit Sicherheitsnadeln fixieren musste. Im Vergleich zu den anderen Looks hingegen, zählt Jennys Outfit für den Designer zu den "besseren Looks der Woche", was er mit 7 Punkten belohnt.

In der Gesamtwertung ergeben sich schließlich die folgenden Platzierungen: Tiffany belegt den letzten Platz, Eny belegt Platz 4. Sanne darf sich trotz ihrer Scheren-Attacke über den dritten Platz freuen. Jenny landet auf Platz 2 und somit ist Montagskandidatin Manu die neue "Shopping Queen" von Stuttgart!

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
"Sie sieht aus wie eine ganz elegante Frau"
00:00 | 01:34

Felicitas studiert Klavier

"Sie sieht aus wie eine ganz elegante Frau"