„Simply The Best! – 40 Jahre Tina Turner”

Tina Turner © VOX/Didi Zill
Tina Turner © VOX/Didi Zill

Das Doku-Event „Simply The Best! – 40 Jahre Tina Turner”

Sie ist bis heute die erfolgreichste Rocksängerin der Welt: Tina Turner. Doch auf den großen Durchbruch musste die 74-Jährige lange warten. Erst nach 26 Jahren im Showgeschäft, zunächst an der Seite von Ehemann Ike Turner, gelang ihr 1984 mit „What’s Love Got To Do With It“ der erste internationale Nummer-Eins-Hit. Es folgte eine einzigartige Karriere mit millionenfach verkauften Platten und ausverkauften Welttourneen, die alle Rekorde brachen. Doch nach ihrer Tour 2008/2009 verabschiedete sie sich aus dem Musikgeschäft und lebt seitdem sehr zurückgezogen in der Schweiz.

- Anzeige -

VOX lässt die Karriere der Ausnahmekünstlerin nun noch einmal aufleben: Anlässlich des Jubiläums ihres ersten Soloalbums „Tina Turns The Country On“ zeigt der Kölner Sender am 7.6. um 20:15 Uhr das Doku-Event „Simply The Best! – 40 Jahre Tina Turner“. Über die Höhen und Tiefen ihrer Karriere berichtet die Rock’n’Roll-Queen selbst in verschiedenen Interviews jeder Dekade, u.a. in aktuellen Statements, die zum ersten Mal im deutschen Fernsehen zu sehen sein werden. In der vierstündigen Dokumentation zu Wort kommen außerdem Musikerkollegen wie Mick Jagger und David Bowie, Wegbegleiter wie ihre ehemalige Road-Managerin Rhonda Graam und Regisseur David Mallet sowie ihr Biograph Kurt Loder. Gezeigt werden außerdem zahlreiche Videos und Konzertmitschnitte sowie exklusive Bilder von ihrer Hochzeit mit ihrem deutschen Ehemann Erwin Bach und Ausschnitte aus ihrem Flitterwochen-Interview mit Oprah Winfrey.

„Grammy“, „Goldene Kamera“ und ein Stern auf dem berühmten „Walk of Fame“ sowie Kassen- und Zuschauerrekorde auf ihren Tourneen – die Karriere von Rockröhre Tina Turner ist bis heute einzigartig: „Ich habe es geschafft, weil ich nie aufgegeben und mich nie hängengelassen habe. Wenn ich ein Gefühl im Bauch hatte, bin ich dem gefolgt. Es ist ein bisschen wie Schach: Den richtigen Zug zur richtigen Zeit“, verrät Tina Turner über das Geheimnis ihres Erfolges, den sie sich hart und über lange Zeit erkämpfen musste.

Das Glück kehrt zurück..

Tina Turner © VOX/Peter Lindbergh
Tina Turner © VOX/Peter Lindbergh

Nach einer schwierigen Kindheit lernt die als Anna Mae Bullock geborene Amerikanerin aus Brownsville, Tennessee im Alter von 16 Jahren Ike Turner und seine Band „Kings of Rhythm“ kennen und steigt dort als Background-Sängerin ein. 1960 folgte ihr Schallplattendebüt, zu dem es eher zufällig kam, weil der vorgesehene Lead-Sänger ausfiel. Der Song „A Fool in Love“ landet auf Platz zwei der R&B-Charts. Nach diesem Erfolg benennt Ike Turner Anna Mae in Tina Turner und die Band in die „Ike & Tina Turner Revue“ um. Doch auch das ändert nichts daran, dass sich die Live-Popularität der Band, die zahlreiche Konzerte spielt, nicht in den Plattenverkäufen widerspiegelt. Und obwohl sie 1966 mit ihrem Hit „River Deep Mountain High“ in England auf Platz 2 landen und dort sogar im Vorprogramm der Rolling Stones spielen, müssen sie auf den großen Erfolg in den USA noch bis 1969 warten. Damals verpflichtete Tinas Bewunderer Mick Jagger die Band für die USA-Tour der Rolling Stones und verhalf ihr damit auch im eigenen Land zum Aufstieg.

Trotz des Erfolges bleibt die private Beziehung der Turners ein Desaster. Seit 1962 ist das Paar verheiratet und hat ein gemeinsames Kind. Doch die Ehe ist nicht glücklich: Jahrelang wird Tina von Ike gedemütigt und geschlagen, bleibt aber trotzdem bei ihm. Erst der zunehmende Erfolg und ihre Zuwendung zum Buddhismus geben ihr genug Selbstbe-wusstsein und die Kraft, im Jahr 1976 mitten in einer Tour aus dem gemeinsamen Hotel zu fliehen und Ike zu verlassen. Zwei Jahre später wird die Ehe geschieden. Tina ist jetzt frei, aber steht mit ihrer Karriere wieder am Anfang. Teilweise mussten sie und ihre vier Kinder sogar von staatlicher Unterstützung leben.

1979 kommt mit ihrem neuen Manager Roger Davies das Glück zurück: Sie hat u.a. Gastauftritte bei Rod Stewart und David Bowie. Einen neuen Plattenvertrag bekommt sie aber erst 1982, nachdem David Bowie die Präsentation seiner neuen Platte „Let’s Dance“ vorzeitig verließ, um seine Lieblingssängerin im Ritz zu hören und dabei von zahlreichen EMI-Bossen begleitet wurde.

Die erste Single „Let’s Stay Together“ landete gleich auf Platz 6 in England und auf Platz 26 in den USA. Die erste Single-Auskopplung aus ihren neuen Album „What’s Love Got To Do With It“ schoss 1984 an die Spitze beider Charts – 24 Jahre nach ihrem ersten Billboard-Eintrag! Von nun an läuft die Karriere scheinbar wie von selbst und bringt jedes Jahr neue Superlative. Trotz des Erfolgs kündigte sie ab 1989 aber immer wieder ihren Rückzug an, bleibt den Bühnen dieser Welt aber noch ganze 20 Jahre erhalten. Erst nach ihrer letzten Welttournee 2008/2009 zieht sie sich tatsächlich zurück und macht zuletzt nur noch mit ihrer Hochzeit 2013 Schlagzeilen.

VOX lässt die Queen of Rock’n’Roll nun aber noch einmal für einen Abend auf die Showbühne zurückkehren – am 7.6. um 20:15 Uhr im vierstündigen Doku-Event „Simply The Best! – 40 Jahre Tina Turner“, produziert von Maxi Media.

Die musikalischen Highlights von Tina Turner gibt es aber nicht nur bei VOX, sondern auch überall im Handel auf der neuen CD „Love Songs“.

Das Doku-Event am 7.6. um 20:15 Uhr und die Wiederholung am 08.06. um 08:55 Uhr!