20.12. I DIENSTAG I 20:15

Sing meinen Song 2015: Andreas Bouranis "Für Dich" rührt Yvonne Catterfeld zu Tränen

Yvonne Catterfeld kürt zwei "Songs des Abends"

Die Auftaktfolge von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" 2015 steht ganz im Zeichen von Yvonne Catterfeld. Gastgeber Xavier Naidoo und seine Gäste Andreas Bourani, Daniel Wirtz, Christina Stürmer, Hartmut Engler und Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel interpretierten die Hits der Sängerin neu. Andreas Bourani kann Yvonne mit seiner Version von "Für Dich" sogar zu Tränen rühren. Seine Performance wird am Ende zum "Song des Abends" gekürt. Auch Daniel Wirtz, der die Ballade "Du hast mein Herz gebrochen" in eine Rock-Version verwandelt, bekommt von Yvonne Catterfeld als besondere Auszeichnung die Protea-Blume überreicht.

- Anzeige -

Andreas Bourani eröffnet den ersten "Sing meinen Song"-Abend mit "Für dich" und schon beim Einstieg in den Refrain erntet der Sänger Jubelrufe und ein gerührtes "Oh! Schön!" von Yvonne. Diese Begeisterung reißt nicht ab, auch die anderen Musiker sind angetan von dem Auftritt. "Ich fand seine Interpretation ganz wundervoll", so Yvonne gerührt. Schon während Andreas Bouranis Performance steigen ihr die Tränen in die Augen. "Es ist erstaunlich, dass er mir diesen Song in diesem Moment wieder nahe gebracht hat", freut sich Yvonne Catterfeld über die Neu-Interpretation von "Für Dich".

"Wenn mir vor zwei Jahren jemand gesagt hätte, dass ich mal einen Song von Yvonne Catterfeld machen würde, dem hätte ich einen Vogel gezeigt", lacht Daniel Wirtz vor seinem Auftritt. Sein Ziel sei es Yvonne mit "Du hast mein Herz gebrochen" ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Und das schafft der Rocker auch. Bei seinem Auftritt hält es keinen seiner Kollegen auf der Couch. "Daniels Version fand ich sensationell", freut sich Yvonne Catterfeld, "er hat einen ganz anderen Song daraus gemacht. Wie er den Text so für sich vereinnahmt hat, sensationell!"

Als dritter Künstler ist Der Gastgeber selbst an der Reihe. "Die Zeit des Wartens" hatte er vor Jahren selbst für Yvonne geschrieben. Und diese ist tief berührt von Xaviers Auftritt. "Er ist so unfassbar gut. Es ist einfach nicht möglich so zu singen, wie Xavier singt. Das ist einzigartig und für mich hat dieser Mann diesen Erfolg, den er hat, so verdient."

Yvonne Catterfeld: "Es ist so viel besser als meine Version"

Außer Konkurrenz tritt auch Yvonne Catterfeld am ersten Abend auf. Sie präsentiert ihren Song "Lieber so" und feiert damit ihr Bühnencomeback. Ihre Musikerkollegen sind begeistert von ihrer Stimme. "Wir haben sie wieder!", jubelt Xavier Naidoo.

Danach geht es weiter mit Christina Stürmer. Die österreichische Pop-Sängerin interpretiert mit "Pendel" einen der Lieblingssongs von Yvonne Catterfeld. Zwischen den beiden Damen in der "Sing meinen Song"-Truppe entsteht während des Auftritts eine besondere Verbindung. "Ich fand so süß, wie sie mich angesungen hat", freut sich Yvonne Catterfeld über Christina Stürmer.

Hartmut Engler zählt mit seinen Band-Kollegen von "PUR" zu den erfolgreichsten deutschen Musikern aller Zeiten. Er hat sich für Yvonne Catterfelds Song "Blau im Blau" entschieden, jedoch hat er einige Änderungen vorgenommen. "Hartmut ist einfach unglaublich eigen, den gibt es nicht noch mal so, wie er ist", findet Yvonne. Außerdem hat sie das Gefühl, dass man bei ihr gar nicht auf den Text hört, doch Hartmut Engler habe es geschafft den Text richtig zu erzählen. "Man hört dir einfach zu", so das Fazit von Yvonne.

Zum Abschluss geben Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel von der Erfolgsgruppe "Die Prinzen" Yvonne Catterfelds Hit "Erinner mich dich zu vergessen" zum Besten. Yvonne Catterfeld ist sehr gespannt, was die beiden aus dem Song machen, denn für sie war der Titel eine Zeit lang ein richtiges "Hass-Lied" wie sie erklärt. "Die Prinzen haben mich sehr überrascht", gesteht sie nach deren Auftritt, zwar kann sie gar nicht erklären, was sie aus dem Song gemacht haben, "aber es war so ein Stil, der mir sehr gefällt, weil ich solche Musik auch gerne höre." Tobias gibt zu, dass sie Sorge hatten, dass sie irgendwie "abkacken oder nicht bestehen", weil die Latte immer höher gelegt wurde, dennoch hat ihnen der Song richtig "gute Laune gemacht." Yvonne Catterfelds Fazit: "Wahnsinn. Vor allem es ist so viel besser als meine Version."

Yvonne Catterfeld fällt am die Entscheidung für nur einen "Song des Abends" recht schwer. Ihr Wahl fällt deshalb auf zwei Neu-Interpretationen ihrer Hits. Andreas Bourani und Daniel Wirtz bekommen von ihr eine Protea-Blume überreicht.

Sing meinen Song
00:00 | 00:12

Das Weihnachtskonzert am 20. Dezember

Sing meinen Song