20.12. I DIENSTAG I 20:15

Sing meinen Song 2015: Daniel Wirtz im exklusiven Interview

"Alter Vatter, ich heul jetzt noch!"
"Alter Vatter, ich heul jetzt noch!" Daniel über seinen Tango 00:04:45
00:00 | 00:04:45

Daniel Wirtz: "Es geht wirklich um Musik!"

Alternative-Rocker Daniel Wirtz hat bei "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" als vermeintlicher Underdog schon mehr als einmal für einen Überraschungsmoment gesorgt. Im exklusiven Interview mit VOX.de verrät er, wie sein Umfeld auf seine Teilnahme an der Musik-Event-Reihe reagiert hat und was ihn an "Sing meinen Song" und den anderen Stars besonders begeistert.

- Anzeige -

"Ich glaube, aus dem Teenie-Alter bin ich raus, dass da die ganze Straße hinter mir her rennt", gibt sich Daniel Wirtz in Bezug auf seine wachsende Fangemeinde bescheiden. "Alles sehr schön und sehr gesittet." Natürlich freut es den Alternative-Rocker aber, dass er seine Musik durch "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" einem größeren Publikum präsentieren kann. Und das, obwohl seine "alten" Fans seiner Teilnahme an der Musik-Event-Reihe zunächst skeptisch gegenüber standen: "Es passiert ja auch schnell, dass man in manchen Formaten wie eine Sau durchs Dorf getrieben wird", erklärt der Rocker. Bei "Sing meinen Song" sei das aber anders: "Es geht wirklich um Musik. Da wird keiner zum Trottel gemacht, sondern auch die menschliche und musikalische Seite beleuchtet." Mittlerweile haben es aber auch die Menschen in seinem Umfeld "alle verstanden und waren beruhigt".

Nicht nur für die "Sing meinen Song"-Fans, sondern auch für Daniel Wirtz war sein Auftritt zum "PUR"-Song "Wenn sie diesen Tango hört" ein besonderes Highlight. "Das hat den Damen und Herren auf der Couch spürbar einen emotionalen Stachel ins Herz gestochen. Es ist ein Bombentext und eine sehr, sehr schöne Version." Spätestens zu diesem Zeitpunkt habe auch sein Handy häufiger vibriert mit Texten wie "Alter Vatter, ich heul jetzt noch!" oder "Was war das denn bitte?" Doch auch Daniel Wirtz selbst hat der Song sehr berührt: "Ich hatte ja auch eine persönliche Geschichte hinter dieser Nummer und da musste ich mich auch mal sammeln, kurz bevor ich auf die Bühne ging."

"Sing meinen Song" ist für Daniel Wirtz ein "Bombenformat"

Neben dem "PUR"-Hit war für Daniel Wirtz bei "Sing meinen Song" 2015 ausgerechnet der Dieter-Bohlen-Song "Du hast mein Herz gebrochen" von Yvonne Catterfeld "musikalisch ein Brett". Genauso wie die Versionen der anderen Stars. Besonders viel Lob gibt es von ihm für Xavier Naidoo: "Der könnte theoretisch auch das Telefonbuch vorsingen und du würdest eine Gänsehaut bekommen." Daher freut es den Alternative-Rocker, dass er mit den bekannteren Stars beim Tauschkonzert mithalten kann: "Dass ich da zumindest mitlaufen konnte, und dann auch noch so schnell wie die anderen, das hat mich dann auch gefreut."

In jeder Folge können die Zuschauer spüren, wie gut sich die "Sing meinen Song"-Stars offenbar auch abseits der Bühne gut verstehen. Für Daniel Wirtz eine tolle Erfahrung: "Es war unglaublich schön zu sehen, dass hinter diesen ganzen sehr erfolgreichen Musikern auch extremst sympathische Menschen sind", erklärt der Alternative-Rocker. "Ich finde, das hat mal wieder gezeigt, dass man auch vorurteilsmäßig vielleicht mal über den Tellerrand gucken muss." Doch auch das Format "Sing meinen Song" an sich begeistert den 39-Jährigen: "Bombenformat und ich hoffe, es gibt noch weitere Staffeln."

Sing meinen Song
00:00 | 00:12

Das Weihnachtskonzert am 20. Dezember

Sing meinen Song