20.12. I DIENSTAG I 20:15

Sing meinen Song 2015: Die Andreas Bourani-Story

Andreas Bourani mit Jeannine Michaelsen
Andreas Bourani blickt mit Jeannine Michaelsen auf seine junge Karriere zurück © Die Andreas-Bourani-Story

Andreas Bourani gewährt Jeannine Michaelsen Einblicke in seinen privaten und beruflichen Werdegang

Auch im Anschluss an "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" dreht sich bei VOX alles um Musik. In der Doku-Reihe "Die Story" begibt Jeannine Michaelsen sich wieder anhand von Fotos und Erinnerungsstücken mit den Tauschkonzert-Künstlern auf eine Zeitreise durch das Privatleben und die Karriere der sieben Music-Acts.

- Anzeige -

In der zweiten Folge trifft Jeannine Michaelsen den Senkrechtstarter Andreas Bourani. Im Sommer 2014 sang ganz Deutschland zur Fußball-WM seine Hymne auf die Freundschaft und das Leben: "Auf uns" - seinen ersten Nummer-1-Hit. Den großen Erfolg hat sich der Ausnahmesänger hart erarbeitet. Schon früh entdeckte der 1983 in Augsburg geborene Künstler mit deutschen und nordafrikanischen Wurzeln seine Leidenschaft für Musik. Bereits während der Schulzeit nahm er Gesangsunterricht und trat auf verschiedenen kleinen Bühnen auf. Im Alter von 17 Jahren brach er die Schule ab, um sich voll und ganz auf die Musik zu konzentrieren.

Um seine Karriere weiter voranzutreiben, zog er 2008 nach Berlin. Hier lernte er den Gitarristen von Sarah Connor, Julius Hartog, kennen und begann, mit ihm Songs zu schreiben, die ihnen 2010 einen Plattenvertrag bei Universal Music einbrachten. Danach ging es für den Newcomer die Karriereleiter steil hinauf: Er war nicht nur mit Culcha Candela und Philipp Poisel auf Tour und im Vorprogramm von Aura Dione zu sehen, sondern wurde auch von einigen Radiosendern in das Tagesprogramm aufgenommen.

Am 20. Mai 2011 erschien dann seine erste Single "Nur in meinem Kopf", die zu einem der meist gespielten Songs des Jahres im Radio wurde und ihm eine Nominierung für den Musikpreis Echo einbrachte. Für mehr als 150.000 verkaufte Exemplare wurde "Nur in meinem Kopf" außerdem mit Gold ausgezeichnet. Im Juni 2011 kam sein Debütalbum "Staub & Fantasie" auf den Markt, das noch weitere erfolgreiche Single-Auskopplungen wie "Wunder" und "Eisberg" hervorbrachte. Mit dem Song "Eisberg" trat er 2011 auch für Bayern zum "Bundesvision Song Contest" an. Es folgten zahlreiche TV-Auftritte und Tour-Termine. Der Mann mit der unverwechselbaren Stimme wird als Ausnahmetalent gefeiert.

Drei Jahre später, im Frühjahr 2014, erschien sein zweites Album "Hey". Besonders die Single "Auf uns" wurde während der WM 2014 deutschlandweit bekannt und zum Riesenerfolg. Sie wurde über 600.000 Mal verkauft und mit Doppel-Platin ausgezeichnet. Auch die zweite Single-Auskopplung "Auf anderen Wegen" zementierte den Erfolg und etablierte Andreas Bourani als Albumkünstler. Mit dem Song trat er zum zweiten Mal für Bayern beim Bundesvision Song Contest an und belegte den sechsten Platz. Die Ballade setzte sich zudem dauerhaft in den Top 10 der deutschen Singlecharts fest, rangierte dort zeitweise sogar als erfolgreichster deutschsprachiger Song. Das Album "Hey" hat mittlerweile für über 100.000 verkaufte Exemplare Gold-Status erreicht.

Aktuell befindet sich Andreas Bourani mit seiner Band auf dem zweiten Teil seiner "Hey"-Tour durch Deutschland, Österreich, die Schweiz und Luxemburg, die insgesamt 25 Termine umfasst und bereits jetzt zum Großteil "ausverkauft" meldet.

Andreas Bourani folgte der Einladung von Gastgeber Xavier Naidoo nach Südafrika und ist bei VOX aktuell in der zweiten Staffel von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" zu sehen.

Sing meinen Song
00:00 | 00:12

Das Weihnachtskonzert am 20. Dezember

Sing meinen Song