20.12. I DIENSTAG I 20:15

Sing meinen Song 2015: Xavier Naidoo sorgt mit Christina Stürmers 'Mitten unterm Jahr' für Emotionen

Christina Stürmer: "Das ist mir schon nahe gegangen!"

Der vierte Abend von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" steht ganz im Zeichen von Geburtstagskind Christina Stürmer. Die junge Österreicherin hat einige ihrer Songs mit nach Südafrika gebracht und diese werden nun ihre Musiker-Kollegen zum Besten gegeben. Besonders beeindruckend findet Christina Stürmer die Versionen von Daniel Wirtz und Xavier Naidoo, die von ihr mit einer Protea als die "Songs des Abends" gekürt werden.

- Anzeige -

"Sing meinen Song"-Gastgeber Xavier Naidoo hat sich einen Song ausgesucht, der für Christina Stürmer "eine Perle" ist. "'Mitten unterm Jahr' ist die einzige Nummer, die in Deutschland nicht als Single rausgekommen ist. In Österreich schon, aber da ist sie auch irgendwie untergegangen", erzählt die Sängerin. Sie verbindet mit dem Lied etwas ganz Persönliches: Den überraschenden Tod ihrer Oma. Xavier Naidoo findet, dass das Lied eindeutig mehr Aufmerksamkeit verdient hat, denn: "Für mich ist 'Mitten unterm Jahr' eigentlich mein heimlicher Favorit dieses Jahr."

Xavier Naidoos Darbietung der Nummer ist dabei ganz bescheiden. Er betritt nicht einmal die Bühne, sondern stellt sich lediglich vor die Couch und steht damit ganz nah bei seinen Kollegen dran. Das berührt die "Sing meinen Song"-Stars noch mehr: Christina Stürmer kann ihre Tränen irgendwann nicht mehr zurückhalten und auch die anderen Künstler sind gefesselt von den emotionalen Tönen. Nach dem Abklingen der Musik herrscht zunächst andachtsvolle Stille. "Was für ein Song", entfährt es Yvonne Catterfeld schließlich und Xavier Naidoo stimmt zu: "Danke für diesen Song, Christina! Das ist der Wahnsinn!" Auch sie bedankt sich bei Xavier Naidoo für die tolle Darbietung und gesteht: "Das ist mir schon nahe gegangen!" Für die Österreicherin ist Xaviers Version von "Mitten unterm Jahr" ganz klar ein "Song des Abends". Aber auch Daniel Wirtz kann Christina Stürmer mit seiner Version von "Nie genug" überzeugen und bekommt eine Protea für den zweiten "Song des Abends" überreicht.

Daniel Wirtz nutzt die Chance zum Stagediving

Hartmut Engler eröffnet den Abend mit dem Song "Millionen Lichter". Ihn spricht bei dem Lied besonders der Text an und "dieses Gefühl, dass man als Licht nicht so alleine ist auf der Welt". Nach seinem Auftritt freut sich Hartmut Engler: "Wenn man dieses Strahlen zurück bekommt und hinterher dann natürlich auch noch ein bisschen Applaus bekommt, dann fühlt man sich schon sehr wohl!" Sehr wohl haben sich auch die anderen bei Hartmut Englers Auftritt gefühlt. Für Andreas Bourani hat der PUR-Frontmann "den Sonnenuntergang versüßt" und Xavier Naidoo sind Parallelen zu Songgeberin Christina Stürmer aufgefallen: "Ihr hüpft beide ziemlich rum da vorne!"

Als nächstes gibt sich Yvonne Catterfeld die Ehre und singt von der Österreicherin den Hit "Ich lebe" - allerdings auf ihre ganz eigene Art. Die Sängerin verleiht dem rockigen Song nämlich kurzerhand einen kühlen und rauchigen Touch. Ihre Musiker-Kollegen lauschen gefesselt den ruhigen Trompeten-Tönen und Yvonnes Stimme. Xavier Naidoo ist begeistert: "Eine mondäne Version war das! Herrlich!" Und Tobias Künzel von den "Prinzen" findet: "Yvonne war klasse! Weg von diesem Pop-Sternchen, hin zu dieser Pop-Diva!"

Daniel Wirtz ist der nächste Künstler, der seinen Christina Stürmer-Song vortragen darf. Bei ihm fällt die Wahl auf "Nie genug". "Den Text feiere ich total ab", erklärt der Rocker. In gewohnter Manier rockt Daniel Wirtz die Bühne, bis es ihn dort nicht mehr hält und er runter zu den anderen geht. Kurzerhand klettert er auf die Lehne der Couch, um sich zum Stage-Diving auf "Die Prinzen" zu stürzen. Christina Stürmer ist nach dem Auftritt total geplättet: "Man kann sich vorstellen, wenn man noch nie auf einem Daniel-Wirtz-Konzert war, was da abgeht. Also einen Fan mehr hat er durch den heutigen Abend auf alle Fälle!" Und auch "Die Prinzen" haben die Attacke von Daniel Wirtz bestens verkraftet. Tobias Krumbiegel nach der Aktion: "Stagediving auf der Couch – mehr geht nicht!"

Dann ist es Zeit für das Geburtstagskind Christina Stürmer. Sie betritt auch die Bühne und performt ihre neue Single "Was wirklich bliebt". Von der Nummer ist besonders Xavier Naidoo begeistert: "Das wird ein Hit!", prophezeit er, "Superschöne Melodie! Wenn sie da auch selber mitgeschrieben hat, also Hut ab!"

Andreas Bourani hat sich von Christina Stürmer mit "Engel fliegen einsam" eine Nummer ausgesucht, die in ihm direkt ein besonderes Gefühl hervorgerufen hat: "Die hat sowas Leichtes, man hat Lust loszufliegen!" Bei seiner Aufführung denkt dann jedoch keiner der anderen "Sing meinen Song"-Gäste ans Davonfliegen, denn viel zu sehr scheinen sie von seiner Version gebannt zu sein. "Ich habe schon das Gefühl, dass ich sie erreicht habe", meint der Sänger nach seinem Auftritt.

"Die Prinzen" haben sich für den Christina-Stürmer-Abend mit "Wir leben den Moment" einen Song ausgesucht, über den die Sängerin heute selber sagt: "Zu der Nummer hab ich einfach so ein bisschen einen schweren Zugang. Das ist von allen Songs der, den ich am wenigsten mag." Keine leichte Aufgabe für "Die Prinzen". Doch die Country-Version, in die Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel den Christina-Stürmer-Song verwandeln, scheint nicht nur bei den anderen "Sing meinen Song"-Gästen gut anzukommen. Auch die Songgeberin kann sich kaum ruhig halten und geht im Rhythmus des Liedes mit. "Also die Version, DIE Version macht richtig gute Laune", erklärt Christina Stürmer. Das Ende des Liedes feiern die beiden "Prinzen" mit einem ganz eigenen Moment: Sie platzieren sich links und rechts von Christina Stürmer und drücken ihr jeweils ein Küsschen auf die Wange.

Am Ende ihres "Sing meinen Song"-Abends möchte Christina Stürmer gerne zwei Proteas verleihen und damit zwei Songs besonders hervorheben. Die eine geht an Daniel Wirtz und seine rockige Darbietung von "Nie genug". Die andere Protea überreicht Christina Stürmer an Xavier Naidoo für seine gefühlvolle Interpretation von "Mitten unterm Jahr".

Sing meinen Song
00:00 | 00:12

Das Weihnachtskonzert am 20. Dezember

Sing meinen Song