20.12. I DIENSTAG I 20:15

Sing meinen Song 2016: Das ist Annett Louisan

Annett Louisan ist bei "Sing meinen Song" 2016 dabei.
Annett Louisan tauscht ihre Songs in der dritten Staffel von "Sing meinen Song" 2016. © VOX / Marie Schmidt

Die Frau mit der feenhaften Stimme beim Tauschkonzert

Alle ihre Alben schießen in die Top 3 der deutschen Charts, sie räumt zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen ab, erhält Preise wie den ECHO oder die goldene Stimmgabel und mit ihrer außergewöhnlichen, feenhaften Stimme nimmt sie in der deutschsprachigen Popmusik seit über zehn Jahren eine Ausnahmestellung ein: Annett Louisan. Für die dritte Staffel "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" 2016 folgt die Sängerin der Einladung von Gastgeber Xavier Naidoo nach Südafrika.

- Anzeige -

Annett Louisan, die mit bürgerlichem Namen Annett Päge heißt, wird am 2. April 1977 in Schönhausen an der Elbe in der ehemaligen DDR geboren. Als Jugendliche zieht sie mit ihrer Mutter in die Großstadt Hamburg, wo sie ihre Begeisterung für Musik und Kunst voll auslebt. Von ihrer Passion für die Malerei getrieben, beginnt der "Sing meinen Song"-Star in den 90er-Jahren ein Studium an der Kunstakademie. Schon damals fällt sie auch mit ihrer speziellen Stimme auf und wird als Background-Sängerin für Popsongs oder Werbejingles gebucht. In dieser Zeit wird die Sängerin vor allem durch die legendäre Hamburger Musikszene, von deutschsprachigem Hip Hop und Singer-Songwritern geprägt.

Schnell findet "Sing meinen Song"-Star Annett Louisan ihre eigene musikalische Richtung und einen unverwechselbaren Stil, den sie 2004, zusammen mit dem Produzenten Frank Ramond, auf ihrem ersten Album "Bohème" festhält – mit großem Erfolg. Nur neun Wochen nach Veröffentlichung erlangt das Album Platinstatus und wird damit zu einem der am schnellsten verkauften Debütalben in Deutschland. Die erste Single-Auskopplung "Das Spiel" erreicht die Top 5 der deutschen Single-Charts und ebnet Annett Louisan so den Weg ihrer Musikkarriere. Nach einer ausverkauften Tournee veröffentlicht die heute 38-Jährige ihr zweites Album "Unausgesprochen" (2005), das vornehmlich durch die französisch-deutsche Chanson-Tradition beeinflusst ist und sich mehr als 50 Wochen in den deutschen Charts hält. Im selben Jahr wird Annett Louisan nicht nur mit dem ECHO in der Kategorie "Künstlerin des Jahres national Rock/Pop" ausgezeichnet, sondern auch als erfolgreichste Pop-Solistin mit der Goldenen Stimmgabel prämiert, die sie ein Jahr später erneut gewinnt.

Annett Louisan ist Sängerin und Synchronspecherin

2007 bringt "Sing meinen Song"-Star Annett Louisan das Album "Das optimale Leben" heraus und im folgenden Jahr schießt das Album "Teilzeithippie" direkt auf Platz 2 und bleibt über 30 Wochen in den deutschen Charts. Mit ihrem zuletzt erschienenen Album "Zu viel Information" (2014) gelingt der Sängerin erneut ein Direkteinstieg in die Top 3 der deutschen Charts und der Goldstatus. Annett Louisan überzeugt aber nicht nur mit ihren Alben: Mit ihren Liedern berührt sie ihr Publikum regelmäßig auf ausverkauften Konzerten und begeistert ganz ohne spektakuläre Bühnenshows mit ihrer einzigartigen Stimme und künstlerischen Performance.

Neben ihren Solo-Erfolgen arbeitet Annett Louisan auch an anderen Musikprojekten mit. So singt sie nicht nur den Titelsong "Der kleine Unterschied" (2007) für die deutsche Kino-Komödie "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken", sondern 2008 auch für die deutsche Fassung des Disney-Films "Tinkerbell". 2011 und 2012 war Annett Louisan als Sängerin des Titelliedes und als Synchronsprecherin in der Animationsserie "Der kleine Prinz" zu hören. Außerdem holt sich "Revolverheld" für den Song "Spinner" ihres MTV Unplugged-Albums 2015 Verstärkung von der Ausnahme-Sängerin.

2016 stellt sich Annett Louisan in der dritten Staffel von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" bei VOX einer neuen musikalischen Herausforderung und tauscht mit Gastgeber Xavier Naidoo, Nena, den "The BossHoss"-Frontmännern Alec Völkel und Sascha Vollmer sowie Samy Deluxe, Seven und Wolfgang Niedecken ihre Songs.

Sing meinen Song
00:00 | 00:12

Das Weihnachtskonzert am 20. Dezember

Sing meinen Song