Demnächst wieder im Programm

Sing meinen Song

 

Sing meinen Song 2016: Die Stars läuten die Festtage ein

Halleluyeah! Das Weihnachtskonzert am 20. Dezember 2016

Die Stars der dritten Staffel von "Sing meinen Song" verschlägt es auf die idyllische Alm im österreichischen Ellmau, wo sie die schönsten Weihnachtshits zum Besten geben. Als Gastgeber lädt Xavier Naidoo seine Musiker-Kollegen am 20. Dezember 2016 ein letztes Mal zum gemeinsamen Musizieren. So beschenken sich Nena, BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken, Alec Völkel und Sascha Vollmer von "The BossHoss", Samy Deluxe, Annett Louisan und Seven gegenseitig mit jeweils zwei weihnachtlichen Songs: erst den Wunsch-Titel eines Kollegen, dann ein selbst ausgesuchtes Lied. "Ich bin eigentlich ein ziemlicher Weihnachtsstoffel, aber diese Sendung hier kickt mich jedes Mal", schwärmt Xavier Naidoo.

"Merry Christmas Baby" im "The BossHoss"-Style

Die "Sing meinen Song"-Stars der dritten Staffel: Wolfgang Niedecken, Nena, Seven, Annett Louisan, Samy Deluxe, Xavier Naidoo sowie "The BossHoss" Sascha Vollmer und Alec Völkel.
Die "Sing meinen Song"-Stars der dritten Staffel feiern am 20. Dezember 2016 ein besingliches Weihnachtskonzert.

"Da muss es erst Weihnachten werden, bis wir uns nach der Zeit in Südafrika endlich mal alle wiedersehen", stellt Alec Völkel von "The BossHoss" bei "Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert" 2016 fest. Zusammen mit Sascha Vollmer macht er beim besinglichen Fest gleich den Anfang: Die Cowboy-Rocker performen auf Annett Louisans Wunsch hin "Merry Christmas Baby". "Wir kennen ihn vor allem in der Version von Elvis Presley. Aber es gibt kaum einen Weltstar, der den Song noch nicht interpretiert hat – und jetzt runden wir mit der 'The BossHoss'-Version das Ding ab", scherzt Sascha.

Samy Deluxe darf als nächster auf die Bühne. Für ihn hat sich Seven den Song "The Dock Of The Bay" von Otis Redding ausgesucht: "Ich hab mir etwas Unkonventionelles für einen unkonventionellen Mann gewünscht." Bei "Sing meinen Song"-Star Samy weckt der Song dennoch weihnachtliche Gefühle, denn er verbrachte tatsächlich schon zahlreiche Weihnachten in San Francisco am besungenen "Dock of The Bay". "Ich hoffe, jetzt hat auch der Letzte gecheckt, dass Samy nicht nur ein toller Rapper und Texter ist, sondern auch ein toller Sänger", lobt der Schweizer Funk-Sänger.

Mit "Jingle Bells" steht dann der nächste Weihnachtsklassiker bei "Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert" 2016 auf dem Programm. "Ein schönes Weihnachtslied für eine glockenklare Stimme. Und wenn ein Engel wie Annett Louisan das zu Weihnachten singt, klingt es sicher noch schöner", begründet Alec von "The BossHoss" die Wahl. Bevor sie auf die Bühne geht, verrät die Sängerin im Gespräch, dass sie nicht nur positive Weihnachtserinnerungen hat: "Als Kind hatte ich Angst vor dem Weihnachtsmann."

"Sing meinen Song"-Gastgeber Xavier Naidoo: "Ein bisschen Wehmut schwingt mit."

Schließlich präsentieren die Stars bei "Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert" 2016 ihre ganz privaten Lieblings-Weihnachtssongs. Annett macht mit dem Lied "River" von Joni Mitchell den Anfang und sorgt damit bei Samy für Gänsehaut. Die "The BossHoss"-Jungs rocken mit ihrem vor zehn Jahren selbst geschriebenen Country-Weihnachtssong "Riding Home For Christmas" die Ellmauer Alm-Hütte. Ruhigere Töne schlägt Seven daraufhin mit "The First Noel" an. Die familiäre Runde wird schließlich durch Nenas Tochter Larissa und ihren Sohn Sakias erweitert. Zusammen mit ihren Kindern singt Nena das Lied "Die Antwort weiß ganz allein der Wind", die deutsche Fassung von Bob Dylans "Blowing In The Wind". Das gemeinsame Musizieren mit der Familie ist für die Sängerin eine ganz besondere Weihnachtstradition. "Mama spielt Gitarre und wir singen", erzählt Larissa. Mit einer kölschen Version des Songs "Christmas Blues" von Bob Dylan ist dann Wolfgang Niedecken an der Reihe, während Samy Deluxe den Weihnachtssong "Sound The Trumpets" von Bob Marley ausgesucht hat. Damit überrascht er vor allem Marley-Kenner Xavier Naidoo. "Samy hat einen Song ausgegraben, den ich gar nicht kannte", stellt er verblüfft fest. Und mit dem eigens für die Sendung geschriebenen Lied "Ein neues Jahr" bedankt sich der "Sing meinen Song"-Gastgeber zum Abschluss bei seinen Musiker-Kollegen für die gemeinsame Zeit und insgesamt drei Tauschkonzert-Jahre.

"Ein bisschen Wehmut schwingt mit", gesteht Xavier nach seinem letzten Auftritt bei "Sing meinen Song". Was am Abschiedsabend sonst noch passiert und wie die neuen Interpretationen der Weihnachtshits klingen, zeigen wir am Dienstag, den 20. Dezember 2016, um 20:15 Uhr bei "Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert".

Das sind die Songs beim Weihnachtskonzert 2016

Xavier Naidoo: "Ihr Kinderlein kommet" und "Ein neues Jahr"
"The BossHoss": "Merry Christmas Baby" und "Riding Home"
Nena: "Der Baron von Grinchhausen" und "Die Antwort weiß ganz allein der Wind"
Samy Deluxe: "The Dock Of The Bay" und "Sound The Trumpet (Christmas Is Here)"
Annett Louisan: "Jingle Bells" und "River"
Wolfgang Niedecken: "Happy Christmas (War Is Over)" und "Weihnachtsblues"
Seven: "If Only In My Dreams (I'll Be Home For Christmas)" und "The First Noel"

Das Album "Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert Vol. 3" ist im Handel und zum Download erhältlich.

Im Anschluss an das Weihnachtskonzert geben die Stars aus "Sing meinen Song" in der Dokumentation "Xavier Naidoo – Meine Tauschkonzerte" um 23:15 Uhr noch einmal Einblick in ihr Privatleben und berichten von ihren musikalischen Plänen. Der Gastgeber selbst führt durch die Sendung und fasst die schönsten und bewegendsten Momente der letzten drei Staffeln zusammen.

Danach übergibt Xavier Naidoo den Staffelstab an Alec Völkel und Sascha Vollmer von "The BossHoss", die im Frühjahr 2017 durch die vierte Staffel "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" führen werden. Bei der brandneuen Staffel zieht es wieder die besten Künstler Deutschlands nach Südafrika: Lena Meyer-Landrut, Stefanie Kloß, Mark Forster, Gentleman, Moses Pelham und Michael Patrick Kelly tauschen und interpretieren dann ihre eigenen Hits.

Gentleman spricht über seinen emotionalsten Moment

Exklusives Interview

Gentleman spricht über seinen emotionalsten Moment