Demnächst wieder im Programm

Sing meinen Song 2017: Michael Patrick Kelly zaubert eine emotionale Version von "Führ mich ans Licht"

Michael Patrick macht seinem Spitznamen "Stadion-Paddy" alle Ehre

Beim vierten Tauschkonzert von "Sing meinen Song" 2017 liefert Michael Patrick Kelly eine "bezaubernde" Version des Moses Pelham-Hits "Für mich ans Licht". Auch seinem Spitznamen "Stadion-Paddy" macht der Sänger mal wieder alle Ehre und singt schließlich mit den anderen Künstlern im Chor.

- Anzeige -

Michael Patrick Kelly gibt sich ganz bescheiden

Vor seinem Auftritt möchte Michael Patrick Kelly kurz etwas klarstellen: "Ich bin kein Hip-Hopper. Ich kann nicht rappen und ich bin kein Soulsänger. Ich habe einfach versucht meine Version von diesem Song zu arrangieren." So viel Bescheidenheit hat Michael Patrick Kelly gar nicht nötig, denn seine Version von "Führ mich ans Licht" begeistert die "Sing meinen Song"-Stars auf ganzer Linie. Spätestens als er auf den Tisch vor der Tauschkonzert-Couch steigt, wird wieder zum "Stadion-Paddy".

Moses Pelham: "Ich habe jeden Moment genossen"

"Ich habe da jeden Moment genossen. Wir hätten das auch noch ein paar Mal machen können", ist "Sing meinen Song"-Star Moses Pelham hin und weg. "Wenn man einen Song für jemand wie Moses singt, ist das ein unbeschreibliches Gefühl", stellt Michael Patrick Kelly nach seinem Auftritt fest.

Für Gastgeber Sascha Vollmer war es ebenfalls eine tolle Performance: "Die Show, wie er auf den Tisch kam, ganz bezaubernd." Auch Mark Forster kann sich den "Stadion-Paddy" bildlich vorstellen: "Paddy hat ja bei uns den Spitznamen 'Stadion-Paddy' weg. Einfach weil er die Songs nimmt und man sich vor dem inneren Auge vorstellt, wie 80.000 Leute rhythmisch mitklatschen."

Gentleman spricht über seinen emotionalsten Moment
00:00 | 02:25

Exklusives Interview

Gentleman spricht über seinen emotionalsten Moment