20.12. I DIENSTAG I 20:15

Sing meinen Song: Die Roger Cicero Story

Sing meinen Song: Die Roger Cicero Story

In Songs verarbeitet Roger Cicero Schuldgefühle

Roger Cicero ist nicht nur der lockere Jazzmusiker. Die Doku "Die Roger Cicero-Story", die im Anschluss an "Sing meinen Song" läuft, zeigt ihn von einer tiefgründigen Seite. In seinem neuen Album "Was immer auch kommt" verarbeitet Roger Cicero u.a. die Trennung von seiner großen Liebe. Im Interview beschreibt der Jazzmusiker Schuldgefühle, die er seit dem Ende der Beziehung seinem Sohn gegenüber hat.

- Anzeige -

Mit seinem neuen Album "Was immer auch kommt" verarbeitet Roger Cicero u.a. persönliche Niederlagen. Zum ersten Mal erfahren seine Fans, wie sehr er unter der Trennung von der Mutter seines Kindes gelitten hat. Roger Cicero kann sich sehr gut, in die Lage des Sohnes einfühlen. Denn die Familiengeschichte wiederholt sich für Roger Cicero: "Ich habe das jetzt aus zwei Warten erlebt, meine Eltern haben sich auch getrennt." Als Vater müsse er nun seinen eigenen Sohn mit der Trennung konfrontieren. Dieses Thema verarbeitet er in dem Song "Frag nicht wohin". Nachdem seine Texte bisher eher leicht und humorvoll waren, werden sie zunehmend persönlich. Denn die Musik hilft Roger Cicero dabei, seine Probleme zu verarbeiten. Sein fünftes Album "Was immer auch kommt" ist seit März 2014 erhältlich.

Musik bestimmt das Leben von Roger Cicero

Im Anschluss an "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" steht 30 Minuten lang der Künstler als Mensch im Vordergrund. In den Dokumentationen, die dienstags um 21:45 Uhr bei VOX laufen, trifft Moderatorin Jeannine Michaelsen jeweils auf den Sänger, dessen Songs in der zuletzt gelaufenen Folge von "Sing meinen Song " gecovert wurden.

Seit Kindertagen schon ist das Leben des erfolgreichen Swing- und Jazzmusikers Roger Cicero von Musik getragen. Als Sohn des Jazzpianisten Eugen Cicero und mit einer so namhaften Babysitterin wie Josephine Baker nahm Musik immer einen großen Part seines Lebens ein. Im Mai 2006 erschien sein erstes Soloalbum "Männersachen", das den endgültigen Durchbruch für den Vollblut-Musiker bedeutete. Es gelang ihm erstmalig Bigbandsound mit hochkarätigen deutschen Texten zu verbinden, wofür Roger Cicero mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2007 gewann Roger Cicero den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest und 2012 veröffentlichte er den offiziellen DFB-Fansong zur Fußball-Europameisterschaft 2012 "Für nichts auf dieser Welt".

Sing meinen Song
00:00 | 00:12

Das Weihnachtskonzert am 20. Dezember

Sing meinen Song