20.12. I DIENSTAG I 20:15

Sing meinen Song: Sarah Connor lernt von Gregor Meyle

Sing meinen Song: Sarah Connor lernt von Gregor Meyle

"Keine ist wie du" ist für Sarah Connor ein Geschenk

Sarah Connor empfindet Gregor Meyles Lied "Keine ist wie du" als Geschenk: "Wenn ich das singe, ist es als würde ich meine eigene Geschichte erzählen." In der sechsten Folge von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" interpretiert die Pop-Queen diesen Song, der sie tief berührt.

- Anzeige -

Während Sarah Connor international berühmt ist und jede Menge Preise abräumte, ist Gregor Meyle bisher nur einem kleinen Publikum bekannt. Doch der Sänger und Songwriter inspiriert Sarah Connor bei "Sing meinen Song – das Tauschkonzert". "Ich studiere dich die ganze Zeit und lerne so viel von dir", gesteht Sarah Connor dem Newcomer. Während sie gerade selbst versuche herauszufinden, wie man Songs schreibe und Gitarre spiele, ist Gregors Song "Keine ist wie du" ihr offenbar eine Hilfe: "Das ist das schönste Geschenk eines Künstlers, wenn er einem das Gefühl gibt, durch die Art und Weise wie er schreibt, einen selbst zu meinen", lobt Sarah Connor Gregor Meyle in Bezug auf den Song. Dabei singt Gregor Meyle diesen Song, den er nach eigener Aussage in einem "sehr einsamen Moment" geschrieben hat, nur noch selten.

Sasha: "Es singt sich sehr schön leicht, flockig."

Sarah Connor gerät bei Gregor Meyles Song "Keine ist wie du", den sie in der sechsten Folge von "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" performt, richtig ins Schwärmen. Das liegt vor allem an den Tiefgründigen Songtexten von Gregor Meyle, die auch Sasha lobt.

"Du hast so genial beobachtet, wie das Leben funktioniert, wie die Situationen im Leben sind. Du bringst das super auf den Punkt in deinen Texten", sagt Sarah Connor begeistert. Der Sängerin macht es sehr viel Spaß mit Gregor Meyle zusammenzuarbeiten. Sasha muss ihr Recht geben, denn auch er schätzt die Musik von Gregor Meyle: "Es singt sich sehr schön leicht, flockig." Gregor Meyle versucht die Komplimente mit einer flapsigen Bemerkung abzutun: "Ich gebe auf die Grammatik nicht so viel Acht." Doch so einfach kann er die Begeisterung seiner Künstlerkollegen nicht stoppen.

Sing meinen Song
00:00 | 00:12

Das Weihnachtskonzert am 20. Dezember

Sing meinen Song