MO - FR I 19:00

Smartes Rinderfilet mit Kartoffel-Pastinaken-Talern und Rahmwirsing

Zutaten
für Personen
Für die Taler:
Tomatenmark 1 Dose
Rotwein 750 ml
Tomatenketchup 200 ml
Schalotten 1 Pk.
Paprikapulver 3 TL
Chiliflocken 1 TL
Salz und Pfeffer
Kartoffeln festkochend 800 g
Pastinaken 200 g
Eigelb 2 Stk.
Muskatnuss
Salz und Pfeffer
Butter
Für den Wirsing:
Sahne 200 ml
Milch 50 ml
Stärke
Muskatnuss
Salz und Pfeffer
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 190 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 410,032 (98)
Eiweiß 7.50g
Kohlehydrate 6.35g
Fett 3.09g
Zubereitungsschritte

Rinderfilet:

1 Das Rinderfilet in sehr grobe Stücke schneiden, in einen Bräter geben und salzen sowie pfeffern. Die Schalotten ebenfalls in grobe Würfel schneiden und hinzugeben. Den Bräter mit Rotwein auffüllen, bis das ganze Fleisch bedeckt ist. Tomatenmark und Ketchup unterrühren und mit Paprikapulver sowie Chiliflocken abschmecken.

2 Den Bräter mit Deckel in den auf 160 Grad vorgeheizten Ofen geben. Das Rinderfilet muss mindestens 2 Stunden im Ofen schmoren. Die Soße sollte sämig sein. Zwischendurch immer mal wieder schauen, ob das Fleisch noch bedeckt ist. Gegebenenfalls etwas Rotwein nachgeben.

Taler:

3 Die Kartoffeln und Pastinaken in Würfel schneiden. Zunächst die Kartoffeln in Salzwasser kochen und nach 10 Minuten die Pastinaken hinzufügen. Sobald beides gar ist, das Wasser abgießen und die Kartoffel-Pastinaken-Mischung durch eine Kartoffelpresse drücken.

4 Zwei Eigelbe unterziehen, mit Muskatnuss und Pfeffer würzen sowie Salz abschmecken. Mit feuchten Händen aus dem Teig kleine (nicht zu dicke) Taler formen und mit Butter in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Rahmwirsing:

5 Für den Wirsing zunächst die einzelnen Wirsingblätter abnehmen und gut waschen. Anschließend die Wirsingblätter nacheinander in einen großen Topf mit kochendem Salzwasser geben. Jedes Blatt sollte ca. 3 Minuten in dem Salzwasser gekocht werden.

6 Danach die Blätter sofort in Eiswasser abschrecken, abtropfen lassen, jeweils den Strunk rausschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. Durch das Blanchieren wird der Kohl vorgegart, leichter verdaulich und behält seine natürliche Farbe.

7 Für den Rahm werden 200 ml Sahne in einem Topf erhitzt, mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss gewürzt und mit etwas Stärke abgebunden. Anschließend den Wirsing hinzugeben und bei geschlossenem Deckel bei leichter Hitze schonend zu Ende garen. Es kann auch noch etwas Milch und/oder Wirsingwasser hinzugefügt werden, falls die Flüssigkeit nicht ausreicht. Ist der Wirsing gar, nochmals mit Salz abschmecken.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger