So reist Konny Reimann mit seiner Familie durch die USA

So leben die Reimanns

Dass die Reimanns anders sind als andere Familien dürfte mittlerweile jedem aufgefallen sein. Auf seinem Grundstück, dem so genannten Konny Island, tobte sich Konny Reimann bislang nach eigenem Gusto aus. Neben der Hafenkneipe, schaffte Konny etwas fast Unmögliches: Er baute mehrere Häuser, die den Besuchern als Feriendomizil dienen sollten. Sein bislang größtes Projekt: Das Haus Hamburg. Das Haus gleicht von der Größe einer Hotelkette. Das Besondere: Konny erfüllte sich mit dem Leuchtturm einen großen Traum.

- Anzeige -

Doch Konny kennt keine Ruhe. Sein neues Projekt: Ein 40 Jahre alter Bus.

Mit dem Bus durch die USA

Sein neues Lieblingsstück ist ein 40 Jahre alter Bus, den Konny in Schuss bringen möchte. Und wie es zu erwarten war - Konny bringt den Bus auf Touren und verpflichtete seine Familie mit ihm und dem Bus durch die USA zu reisen.

Die erste Station Miami erinnert den Auswanderer an den Timmendorfer Strand an der Ostsee - nur ohne Palmen.

Während eines Besuchs bei Disney World äußert der Hamburger seine Kritik an der Außendarstellung der Deutschen in Dirndl und Lederhose.

In seinem Herzen bleibt Konny Reimann halt ein Hamburger... .