12. April 2018

ECHO 2018

 

So sichern Sie sich die besten Erdbeeren!

Erdbeeren

So sichern Sie sich die besten Erdbeeren!

Frische Erdbeeren erkennen

Hmmm.... so schmeckt der Sommer. Endlich ist sie da - die Erdbeerzeit. 2,5 Kilogramm der roten Früchtchen verspeist jeder Deutsche - statistisch gesehen - pro Jahr. Aber für alle Erdbeeren, ob aus "deutschen Landen", Spanien oder Afrika, gelten die gleichen Einkaufseintipps.

• Kontrollieren Sie gut! Erdbeeren sind sehr empfindlich und vergammeln und schimmeln – gerade bei warmem Wetter – wie nix.

• Achten Sie darauf, dass alle Beeren gleichmäßig rot, glänzend und prall sind. Denn Erdbeeren reifen nicht nach.

• Außerdem müssen die Blätter frisch und grün sein - sind sie angetrocknet mit weißen Spitzen, ist es schon zu spät.

• Wenn sie duften, heißt das, dass sie frisch sind.

Frische- und Einkaufstipps

• Weiche Früchte müssen nicht immer schlechte Früchte sein, sondern können durchaus gut schmecken. Wie fest oder weich die Beeren sind hängt auch von der Sorte ab.

• Kaufen Sie keine verpackten Erdbeeren. Da können die unteren schon angegammelt sein.

• Die beste Frische-Garantie: Beim Erzeuger kaufen und/oder selbst pflücken

• Die Beeren sollten nur kurz transportiert und möglichst frisch gegessen werden. Jetzt nicht gleich auf dem Transportweg, aber spätestens am nächsten Tag.

• Im besten Fall werden die Erdbeeren nicht nur kühl transportiert, sondern auch im Kühlregal angeboten.

• Und natürlich gilt auch für die Lagerung daheim: Erdbeeren mögen’s kühl. Am besten halten sich Erdbeeren im Kühlschrank, abgedeckt auf einem Teller oder in einer Schüssel.

• Zusatztipp: Waschen Sie die Erdbeeren erst kurz vor dem Verzehr, sonst geht ihr Aroma verloren!