Spendenaktion

Spendenaktion

Ohne Wasser keine Bildung - wie Wasserknappheit zu Kinderarbeit führt

Wassermangel ist ein extremes und ein wachsendes Problem in vielen Regionen Indiens. Es gibt keine ordentlichen Wasserauffangsysteme, der Regen versickert in der Monsunzeit zu schnell und die Trinkwasserbrunnen führen deshalb im Jahr nur ca. 7-8 Monate Wasser.

- Anzeige -

Die Hauptlast der Wasserknappheit tragen die Kinder und die Frauen. Sie müssen immer längere Wege zu Fuß auf sich nehmen, um wenige Liter, meist verschmutztes Wasser nach Hause zu tragen und so das Überleben zu sichern. In Zeiten der Dürre ist außerdem kein Ackerbau mehr möglich - die Familien können sich nicht mehr selbst versorgen. Sie sind gezwungen als Wanderarbeiter in die Städte zu gehen und selbst die Kinder müssen sich als Tagelöhner durchschlagen.

Die Kinder können dadurch nicht mehr in die Schulen gehen und haben selbst bei der Rückkehr in die Dörfer so viel verpasst, dass sie dem Unterricht nicht mehr folgen können. Die Bildung bleibt auf der Strecke und somit auch die Aussicht auf ein menschenwürdiges Leben: ein Teufelskreis.

Ziel des Hilfsprojekts

Spendenaktion

Ziel des Projekts ist es Gräben, Regenabflussrinnen, kleine Staudämme und Bewässerungsbrunnen zu bauen, die den Dörfern eine ganzjährige Wasserversorgung sichern und damit die Landflucht und die Kinderarbeit beenden sollen. Die Bauernfamilien können dadurch ihr Land ganzjährig bebauen und müssen nicht in der Trockenzeit ihre Kinder als Arbeitssklaven in die Städte schicken. Den Kindern soll so eine Schulbildung und damit wieder eine Perspektive für die Zukunft eröffnet werden.

In Kooperation mit der Stiftung RTL - Wir helfen Kindern e.V. - ruft VOX deshalb zum Spenden für das Projekt "Wasser ist Leben" der "Andheri-Hilfe Bonn e.V." auf.