Aktuell nicht im Programm

Start der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" am 18. August um 20:15 Uhr bei VOX

Die Löwen fahren die Krallen aus!

Mehr Geld, lukrativere Geschäftsmodelle, dramatischere Verhandlungen und eine noch größere Bandbreite fulminanter Ideen: In elf neuen Folgen der erfolgreichen Gründer-Show "Die Höhle der Löwen" treffen auch 2015 wieder innovative Start-up-Unternehmer auf die millionenschweren Investoren Lencke Steiner, Jochen Schweizer, Judith Williams, Vural Öger und Frank Thelen. Als "Löwen" sind sie ab dem 18. August immer dienstags um 20:15 Uhr bei VOX auf der Jagd nach brillanten Nachwuchs-Unternehmern, deren Firmen sie mit Verstand und Kapital zum ganz großen Erfolg führen können. Dafür fahren sie die Krallen aus – und kämpfen auch untereinander um den besten Deal! Wem gelingt es, die erfahrenen Investoren von sich und seinem Geschäftsmodell zu überzeugen und für die "Löwen" zum Leckerbissen zu werden?

- Anzeige -
Die Höhle der Löwen: "Sixtyone Minutes"
Monique Hoell und Michael Gnamm wollen in der "Höhle der Löwen" mit ihrer App "Sixtyone Minutes" überzeugen © Sixtyone Minutes, VOX/Bernd-Michael Maurer

Als erste Gründer wagen sich Aryan Moghaddam (27) und Maurice Fischer (28) aus Hamburg zu den hungrigen "Löwen". Die Freunde kennen sich bereits seit der 8. Klasse. Vor zwei Jahren entstand die Idee, einen Snack herzustellen, der nicht nur gut schmeckt, sondern auch gesund ist. Sie entwickelten Wirsing-Chips, die nicht frittiert, sondern 24 Stunden lang im Dörrautomat getrocknet werden. Dadurch bleiben Vitamine und Mineralien erhalten, völlig ohne Fette und Öle. Inzwischen sind die Wirsing-Chips von "Heimatgut" in über 600 Märkten vertreten, das Unternehmen hat acht Angestellte. Aufgrund der großen Nachfrage wollen die Start-up-Unternehmer die Kapazitäten ihrer Firma ausbauen. Dafür brauchen sie weitere Maschinen und Geräte, die sehr teuer sind. "Wir sehen es einfach als eine riesige Chance, dass man einen Partner finden könnte, der schon lange im Geschäft ist und uns helfen kann", erklärt Maurice die Teilnahme bei "Die Höhle der Löwen" im Gespräch mit Moderator Amiaz Habtu. Wie schmeckt den Investoren das Geschäft mit den ungewöhnlichen Chips? Nach dem ersten Probieren sind sich die "Löwen" einig: "Sehr, sehr lecker! Das Beste, was ich in Form von Wirsing-Chips jemals gegessen habe", so Judith Williams. Lencke Steiner ist vom Geschmack der gesunden Snacks ebenfalls begeistert: "Ich war skeptisch, aber jetzt bin ich wirklich überzeugt." Und auch Jochen Schweizer meint: "Ich finde dieses Produkt hochspannend!" Gleich mehrere "Löwen“ wollen einen Deal mit dem Team vom "Heimatgut" machen – doch wer beißt sich durch? Und gelingt es den Gründern wirklich, 125.000 Euro für fünf Prozent Unternehmensanteile zu erhalten?

Auch Monique Hoell (26) und Michael Gnamm (30) hoffen auf einen Deal mit den "Löwen": Die Berliner Gründer haben mit "Sixtyone Minutes" eine App entwickelt, die ihren Nutzern persönliche Assistenzdienste bietet. Ob die Kunden ein kreatives Geburtstagsgeschenk, eine neue Reinigungskraft, eine Reise oder einen guten Stromtarif suchen – die Mitarbeiter von "Sixtyone Minutes" kümmern sich darum. Monique und Michael geben für ihr Unternehmen alles: "Wir sind beide verheiratet mit unserer Firma", so Monique. Für den großen Durchbruch erhoffen sich die Nachwuchs-Unternehmer nun von den "Löwen" 200.000 Euro für 10 Prozent Unternehmensanteile. Besonders auf einen Investor hat es das Duo abgesehen: "Frank Thelen ist natürlich ein 'Löwe', zu dem das Businessmodell perfekt passt. Er hat einfach den Drive, den wir brauchen", findet Michael. Doch schon kurz nach dem Pitch meint Frank Thelen: "Das ist hochkomplex! Man braucht mehrere Millionen, um so ein System zu entwickeln!" Und auch Vural Öger ist skeptisch: "Ihr unterschätzt dieses Geschäft. Ihr überschätzt euch." Kann die praktische App bei den anderen "Löwen" punkten?

"Thronjuwel" gegen unangenehme WC-Gerüche und ein Kampf zwischen Jochen Schweizer und Frank Thelen

Die Höhle der Löwen: "Kape-Skateboards"
Peter Karacsonyi stellt in der "Höhle der Löwen" sein Projekt "Kape-Skateboards" vor © Kape Skateboards, VOX/ Bernd-Michael Maurer

Mit dem Toiletten-Parfum "Thronjuwel" wollen Alexander Berges (33) und Cornelia Tanzer (43) aus Köln als Unternehmer durchstarten. Nach dem Motto "Deckel auf, vier Spritzer rein – und du wirst unriechbar sein" soll unangenehmen WC-Gerüchen im Büro oder zu Hause ein Ende gesetzt werden. "Ich wittere da ein sehr großes Geschäft, im wahrsten Sinne des Wortes", sagt Cornelia lachend. Doch für den ganz großen Erfolg benötigen die Gründer 120.000 Euro, im Gegenzug bieten sie 15 Prozent Unternehmensanteile an. Wie reagieren die "Löwen" auf das vermeintliche Tabu-Thema Klo-Geruch? Jochen Schweizer ist hin- und hergerissen: "An Ihnen persönlich gefällt mir sehr viel. Ich wünschte, Sie wären mit einem anderen Produkt gekommen, weil mich Ihr Produkt einfach nicht so interessiert." Lencke Steiner ist dagegen angetan: "Ich glaube für 'Thronjuwel' wird es auf jeden Fall einen Markt geben." Wird sie oder ein anderer "Löwe" tatsächlich investieren? Und verlässt das Team von "Thronjuwel" die "Höhle der Löwen" mit dem erwünschten Deal?

Wie sich außerdem Martin Ecker (51) aus Neufahrn bei München mit seinem Produkt "Tragfix" präsentiert und warum es beim Erfinder von "Kape-Skateboards" Peter Karacsonyi (22) aus Thalheim bei Wels (Österreich) zum erbitterten Duell zwischen Jochen Schweizer und Frank Thelen kommt, zeigt VOX am 18.08.2015 um 20:15 Uhr. Darüber hinaus sehen die Zuschauer, was aus den Start-ups "Zuckerzahn" und "Meine Spielzeugkiste" geworden ist, die sich in der vergangenen Staffel in die "Höhle der Löwen" wagten.