MO - FR I 19:00

Steak-Tartar, dazu Salat von Meerrettich-Zuckerschoten

Zutaten
für Personen
Für das Filet
Salz und Pfeffer
Zucker
Thymianzweig 1 Stk.
Rosmarinzweig 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Pflanzenöl
Marinade
Schalotten 1 EL
Essiggurken 1 EL
Tomatenketchup 1 EL
Senf 1 EL
Schnittlauch 1 EL
Kapern 1 EL
Olivenöl 1 EL
Cognac 1 EL
Salz und Pfeffer
Zucker
Zuckerschotensalat
Salz
Zucker
Butter 1 EL
Knoblauchzehe 1 Stk.
Meerrettich frisch gerieben 1 EL
Schnittlauch frisch gehackt 1 TL
Olivenöl 4 cl
Balsamico Bianco 4 cl
Vanille-Chili-Schmand
Chilischoten 2 Stk.
Honig 1 EL
Zitrone unbehandelt 1 Stk.
Vanilleschoten 2 Stk.
Salz und Pfeffer
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 535,552 (128)
Eiweiß 10.14g
Kohlehydrate 4.41g
Fett 7.49g
Zubereitungsschritte

Für das Filet

1 Das Filet in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Die Oberseite jeweils 2 cm tief längs und quer fein einschneiden. Die Filetstücke auf der Unterseite mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Mit Thymian, Rosmarin und den angedrückten Knoblauchzehen 3-4 Minuten in Öl anbraten.

Marinade

2 Schalotten und Essiggurken würfeln. Die Zutaten für die Marinade vermengen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Nun die Filetscheiben jeweils auf der eingeschnittenen Seite mit der Tatarmarinade einreiben und bedecken.

Zuckerschotensalat

3 Die Zuckerschoten in feine Streifen schneiden, in einen Topf geben, salzen und zuckern. 6-8 Minuten ziehen lassen. Mit der Butter und einer angedrückten Knoblauchzehe zugedeckt ca. 5 Minuten im eigenen Saft garen. Geriebener Meerrettich und den geschnittenen Schnittlauch dazugeben. Zum Schluss etwas Olivenöl und Balsamico untermischen

Vanille-Chili-Schmand

4 Den Schmand mit der fein gehackten Chilischote, Honig, Zitronenschale und –saft und dem Mark der Vanilleschoten vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten

5 Zum Servieren die Filetscheiben auf die Teller legen, die Marinade darauf geben, die Zuckerschoten und den Chili-Schmand dazutun. Ggf. etwas Olivenöl und Balsamico dazu träufeln.

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert