MO - FR I 19:00

Stifado

Zutaten
für Personen
Hase Fleisch (fe) frisch 1 Stück
Marinade
Möhren 2 Stück
Staudensellerie 1 Stück
Rotwein herb 2 Tasse
Essig 3 EL
Pfefferkörner 3 Stück
Lorbeerblätter 2 Stück
Rosmarin gehackt 1 TL
Soße
Olivenöl 1 Tasse
Zimt gemahlen 1 EL
Salz
Pfeffer aus der Mühle schwarz
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 165 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 987,424 (236)
Eiweiß 0.32g
Kohlehydrate 3.62g
Fett 21.49g
Zubereitungsschritte

1 Zuerst den Hasen (ein Kaninchen eignet sich ebenso gut) waschen und abtrocknen. Dann wird das Ganze in Portionsstücke geteilt: Keulen, Schultern und Vorderläufe, Rücken und Brust werden voneinander getrennt, Rücken und Brust nochmals geteilt.

Marinade

2 Eine Zwiebel und die Möhre schälen und den Staudensellerie waschen. Alle drei Zutaten in Scheiben schneiden und mit Rotwein, Essig, Pfefferkörnern, Lorbeerblatt und Rosmarin in eine flache Auflaufform geben. 1 Knoblauchzehe schälen, mit der Knoblauchpresse zerquetschen und in die Marinade geben. Die Hasenteile in der Marinade mehrmals wenden und so lange wie möglich zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen. Hasenteile aus der Marinade nehmen und mit Küchenkrepp trocken tupfen.

Soße

3 Die Tomaten waschen, das Stielende entfernen, die Unterseite kreuzweise einritzen, in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen. Danach häuten und die Kerne mit sanftem Druck herauspressen, dann die Tomaten in Stücke schneiden und im Mixer pürieren.

4 Die Marinade in einem Topf erhitzen und 10 Minuten köcheln lassen, anschließend durchsieben.

5 Inzwischen ein Drittel des Olivenöls und ein Stück Butter in einer Pfanne erhitzen und die gesalzenen und gepfefferten Hasenteile darin rundherum kurz anbraten. Währenddessen die zweite Zwiebel und die 2 restlichen Knoblauchzehen schälen und fein schneiden. In einem weiteren Topf 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig braten. Die Knoblauchzehen kurz mit anbraten und das Tomatenpüree zufügen. Mit der Marinade und einer Zimtstange aufgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6 Die Hasenteile dann in die Soße geben. Sie sollten von der Soße bedeckt sein – wenn nötig noch Wasser zugießen. Alles aufkochen lassen und den Hasen bei geschlossenem Topf und schwacher Hitze 2 bis 2,5 Stunden schmoren lassen.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger