MO - FR I 19:00

Tapas diversas

Rogers Hauptspeise

Zutaten
für Personen
Rosmarin-Meersalzbutter
Rosmarinzweige 3 Stk.
Meersalz
Aioli
Knoblauchzehen 4 Stk.
Senf 1 TL
Zitronensaft 1 TL
Meersalz 1 TL
Rapsöl 200 ml
Papas Arrugadas
Meersalz grob 0,5 kg
Mojo (gehört zu den Kartoffeln)
Toastbrot 2 Sch.
Chili aus der Mühle
Meersalz 0,5 TL
Rotwein 4 EL
Olivenöl 8 EL
Hühnerbrust in Thymian-Sherry
Olivenöl 2 EL
Sherry trocken 150 g
Knoblauchzehen 2 Stk.
Thymianzweige 6 Stk.
Salz und Pfeffer
Spinatsalat
Pinienkerne 50 g
Schalotten 2 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Balsamico Bianco 5 EL
Orangensaft frisch gepresst 5 EL
Senf 1,5 TL
Honig flüssig 1,5 TL
Olivenöl 8 EL
Hartkäse 50 g
Salz und Pfeffer
Paprikaschotensalat
Knoblauchzehen 4 Stk.
Salz und Pfeffer
Rosenpaprikapulver
Olivenöl 3 EL
Sherry-Essig 1 EL
Lachstartar
Zitronensaft frisch gepresst 2 TL
Dill 1 Bund
Kapern
Senf 1 TL
Salz und Pfeffer
Gambas
Knoblauchzehen 5 Stk.
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
Olivenöl
Albondigas ala Casa
Ei 1 Stk.
Brötchen alt 1 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Datteln 5 Stk.
Mandelstifte 50 g
Salz und Pfeffer
Chili
Mit Mandeln gefüllte Datteln im Speckmantel
Schinkenspeck 15 Sch.
Mandeln ungeschält 35 Stk.
Gebratener grüner Minispargel
Machnego 30 g
Zucker braun
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 300 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 849,352 (203)
Eiweiß 9.20g
Kohlehydrate 4.34g
Fett 16.24g
Zubereitungsschritte

Rosmarin-Meersalzbutter

1 Rosmarin waschen und zupfen, danach sehr fein schneiden und mit der Butter (Zimmertemperatur) vermengen. Anschließen gemahlenes Meersalz untermengen und abschmecken.

Aioli

2 Zutaten sollten auf Zimmertemperatur sein – Eier trennen, Knoblauch im Meersalz mit der Gabel zerdrücken. Alle Zutaten, bis auf das Öl, in einen Topf geben und mit dem Pürierstab vermengen. Anschließend unter weiterem „rühren“ zunächst tröpfchenweise Öl einrühren und immer darauf achten, dass sich das gesamte jeweils eingefüllte Öl mit der „Masse“ verbindet. Danach mindestens 6 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

Papas Arrugadas

3 Die Kartoffeln NICHT schälen, nur gründlich waschen. Sie werden im Meersalz gar gekocht (Salz erst bei kochendem Wasser hinzufügen) Danach abschütten und im Topf auf sehr kleiner Flamme im Topf durch ständiges Schütteln vom Restwasser befreien – dadurch erhalten diese die Salzkruste und werden ein wenig „schrumpelig“.

Mojo (gehört zu den Kartoffeln)

4 Knoblauch in Meersalz mit der Gabel zerdrücken mit Chili würzen, gewässertes Toastbrot, ohne Rinde, auspressen und mit der Masse, mittels einer Gabel, zu einer Paste zerdrücken. Anschließend Rotweinessig und Olivenöl (nach und nach, weil es sich verbinden muss) unterrühren. Kalt stellen und vor dem Servieren nochmals verrühren um das Öl zu binden. Man kann die Mojo auch mit Wasser verdünnen, nimmt jedoch den typischen Geschmack.

Hühnerbrust in Thymian-Sherry

5 Die Hühnerbrüste in kleine, ca. 2 cm große Stücke schneiden. Knoblauch schälen und in Stifte schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Fleischstückchen darin bei hoher Hitze mit dem Knoblauch anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Sherry ablöschen, den Thymian dazugeben Danach bei ca. 150 Grad im Backofen abgedeckt ziehen lassen.

Spinatsalat

6 Spinat waschen und von allen „harten Mittelteilen“ befreien. Für die Marinade alle Zutaten (Schalotten klein schneiden, Knoblauch pressen, Essig, O-Saft, Öl, Senf und Honig sowie Pfeffer und Salz dazu) in einem Glas mischen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen – zwischendurch oftmals schütteln. Pinienkerne in der Pfanne ohne Fettzugabe rösten. Manchego raspeln. Weit vor dem Servieren mit der Marinade übergießen, um den Spinat „schrumpfen“ zu lassen. Kurz vor dem Servieren mit den Pinienkernen und dem Manchego bestreuen.

Paprikaschotensalat

7 Paprika bei 250 Grad im Backofen „weich werden lassen“ – sie fängt nach ca. 20 Min an Blasen zu schlagen. Danach von der Haut entfernen und entkernen sowie in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und in sehr feine Scheiben schneiden, untermengen. Anschließend den Salat würzen und mit Essig und Öl vermengen. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Lachstartar

8 Den Lachs waschen und trocknen. Anschließend sehr klein hacken. Dill waschen und zupfen, sehr klein hacken und mit dem Lachs vermengen. Senf, Zitronensaft, und Kapern dazu und vermengen. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken sowie im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen.

Gambas

9 Die Gambas waschen, den Kopf entfernen, bis aus ein kleines Schwanzstückchen die Schale entfernen und entdarmen – trocknen ist wichtig!. Knoblauch schälen und in reichlich Olivenöl etwas ziehen lassen um Knoblauchöl zu produzieren. Achtung: Knoblauch darf nicht schwarz werden! Knoblauch hinaus nehmen und anschließend die Gambas braten, mit Pfeffer, Salz und Zitrone würzen – nach dem Wenden die weichen Knoblauchzehen kurz hinzufügen, anschießend heiß servieren.

Albondigas ala Casa

10 Das Hackfleisch wird mit dem Ei, der kleingeschnittenen Zwiebel den gehackten Datteln, den Mandelstiften und dem ausgedrückten, zuvor gewässerten Brötchen, zu einem Teig verarbeitet. Anschließend je nach Geschmack gewürzt und gebraten.

Michael hatte nicht seinen besten Tag
00:00 | 00:36

Zum zweiten Mal Punkte-Einigkeit bei den Kandidaten

Michael hatte nicht seinen besten Tag