MO - FR I 19:00

Tatar vom Ochsenfilet, Mandelmayonnaise, Rösti, Sommersalat

Zutaten
für Personen
Tatar
Knoblauchzehe 1 Stk.
Rote Bete 1 Stk.
Rote Bete Saft 100 ml
Senf mild 1 TL
Olivenöl 6 EL
Schalotten 2 Stk.
Basilikum 8 Blatt
Kapern 10 Stk.
Sardellen (Anchovis) 3 Stk.
Gewürz-Mischungen 1 Msp
Worcestersoße 1 TL
Trüffel frisch 10 g
Rosmarinzweige
Salz und Pfeffer
Schnittlauch
Tabasco
Mandelmayonnaise
Milch 3 Tasse
Senf mild 1 TL
Zitronensaft 1 TL
Zitronenzeste 1 Msp
Limettensaft 1 TL
Knoblauchzehe 1 Stk.
Balsamico-Essig weiß 1 TL
Worcestersoße 1 TL
Pflanzenöl 5 TL
Meersalz
Pfeffer
Cayennepfeffer
Zucker
Rösti
Ei 2 Stk.
Mehl 3 EL
Salz und Pfeffer
Sommersalat
Pinienkernöl 5 EL
Pinienkerne 7 TL
Balsamico-Essig weiß 2 EL
Balsamico-Essig dunkel 2 EL
Zucker 1 EL
Salz und Pfeffer
Schnittlauchstängel 5 Stk.
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 895,376 (214)
Eiweiß 7.05g
Kohlehydrate 7.82g
Fett 17.26g
Zubereitungsschritte

Tatar

1 Das Ochsenfilet in sehr dünne Scheiben schneiden und dann mit einem scharfen Messer in kleine „Tartarwürfel“ zerkleinern (nicht durch den Fleischwolf drehen). Die Knoblauchzehe, Rote Beete, Rosmarin, Schalotten, Basilikum, Kapernherzen, Sardellen in der Mühle (oder Mörser) zerkleinern und mit dem Rote Beete Saft, Olivenöl, Senf verrühren. Den Schnittlauch mit dem Messer in sehr kleine Ringe schneiden. Das Tartar und alle vorbereiteten Zutaten gut miteinander mischen und nach Geschmack entsprechend mit Pfeffer, Salz, Greengras (Gewürzmischung), Worcester Sauce und Tabasco würzen. Das Fleisch nimmt viel Salz auf, deshalb kräftig salzen. Danach das Tartar mit den Zutaten durchziehen lassen und ca. 1 bis 2 Stunden vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen (soll nicht eiskalt serviert werden). Alles erneut abschmecken und wenn nötig nachwürzen. Beim Anrichten eventuell noch etwas Trüffel (gute Qualität) über das Tartar reiben.

Mandelmayonnaise

2 Die geschälten Mandeln und die Milch in den Mixer (z.B. Thermomix) geben und bei hoher Geschwindigkeit so lange pürieren lassen, bis sich eine dicke Creme gebildet hat. Knoblauch, Meersalz, Zitronensaft, etwas geriebene Zitronenschale, Limettensaft, Cayennepfeffer, Zucker, Senf und Pfeffer dazugeben. Anschließend bei hoher Geschwindigkeit langsam das Öl so lange zugeben, bis die Masse gesättigt ist, und die Viskosität von Mayonnaise besitzt. Zum Schluss abschmecken und mit Balsamico (weiß) und Worcestersauce nachwürzen. In Einweg- Spritzbeutel füllen und im Kühlschrank kalt stellen.

Rösti

3 Die Kartoffeln schälen und reiben. Dann die Eier, Mehl, Salz und Pfeffer dazugeben und mit den geriebenen Kartoffeln verrühren. Die geriebenen Kartoffeln zu „Rösti“ legen/ formen und in der Pfanne mit Öl ausbacken.

Sommersalat

4 Den Salat putzen und waschen. Für das Dressing die Pinienkerne in der Pfanne anrösten und ein Drittel der Pinienkerne im Mörser/ Mixer kleinhacken. Mit dem Pinienkernöl und dem weißen Balsamico Essig vermischen und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Balsamico (dunkel) abschmecken. Dann den Schnittlauch fein schneiden und dem Dressing zufügen. Zu guter Letzt den Salat anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln und einige Pinienkerne über den angerichteten Salat streuen.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden