Demnächst wieder im Programm

Test-Spaziergang mit Schwein Molly

Nicolle Müller will Ergebnisse sehen

Margrit und Detlef haben auf einem Hof in Brandenburg die Tierhilfe "Glück auf vier Pfoten e.V." gegründet. Schwein Molly lebt bereits seit ein paar Monaten bei den Lehmanns, doch das Tier hat aufgrund schlechter Erfahrungen Angst vor Menschen, und ein Geschirr lässt sie sich erst recht nicht anlegen. Margrit ist traurig, denn sie will Molly das Leben bieten, das sie verdient hat. Deshalb bat sie Nicolle Müller um Hilfe, und die Schweineexpertin der "3 Engel für Tiere" war natürlich sofort zur Stelle. Sie hat Margit und Molly ein Trainingsprogramm verordnet.

- Anzeige -

Margrit versichert, sie hat fleißig geübt - und davon will sich Nicolle Müller nun persönlich überzeugen. Sie stattet dem Sorgenkind einen zweiten Besuch ab. Margrit ist nervös. Sie will Nicolle beweisen, wie gut es schon funktioniert, aber ihre Unruhe überträgt sich auf Molly. Doch dann klappt es, Molly lässt sich das Geschirr anlegen. Nicolle erkennt, dass nun eine Verbindung zwischen Molly und Margrit da ist und das Tier Vertrauen gefasst hat.

Jetzt geht es zur größten Herausforderung: Ein Spaziergang. Ob die Sau dazu schon bereit ist? Noch bleibt Molly ruhig, als sie den Hof verlassen. Doch dann nähert sich ein Traktor. "Das allerschlimmste ist, wenn ein Schwein Angst hat", weiß Nicolle. Aber Molly behält die Nerven, nach einem kurzen Ausweichen ist alles wieder gut. Nicolle freut sich für ihren Schützling. "Das ist perfekt!"