The Beatles

The Beatles
Neue Doppel-CD und Vinyl-Kollektion mit 40 Aufnahmen ihrer BBC-Sessions von 1963-1964

Neue Doppel-CD und Vinyl-Kollektion mit 40 Aufnahmen ihrer BBC-Sessions von 1963-1964

1994 erschien die Beatles Collection Live at the BBC und wurde weltweit gefeiert. Sie erreichte Platz 1 der britischen Charts, Platz 3 in den USA und verkaufte mehr als fünf Millionen Exemplare in nur sechs Wochen. Mit On Air - Live at the BBC Volume 2 ist ab dem 8. November der Nachfolger im Handel - als Doppel-CD und als 180g 3-Vinyl-Set mit einem 48-seitigen Booklet. Unter den 63 Tracks sind 37 bisher unveröffentlichte Musik-Performances und 23 ebenfalls unveröffentlichte Aufnahmen von humorvollen Unterhaltungen, die im Studio zwischen den Bandmitgliedern und Radiomoderatoren ausgetauscht wurden. Selbstredend gibt es keine Überschneidungen mit der vorhergehenden Live at the BBC-Sammlung.

- Anzeige -

Die Beatles spielten zu ganz unterschiedlichen Gelegenheiten und für die verschiedensten Sendungen in den Studios der BBC. Auf On Air - Live at the BBC Volume 2 hören wir aus erster Hand, wie die Band sich und ihren Sound der Nation präsentierte. Paul McCartney war besonders überwältigt, als er die alten Aufnahmen wieder hörte: “Man kann die Energie und die Stimmung förmlich spüren. Wir haben wirklich alles gegeben und uns nicht zurückgehalten. Wir wollten, dass es die besten Auftritte unserer Karriere werden.”

Zehn der Songs auf On Air hatte die Band in den 1960ern gar nicht für die EMI aufgenommen, darunter sogar zwei, die auf dieser Sammlung zum allerersten Mal auftauchen: ihre live ausgestrahlte Performance von Chuck Berrys “I’m Talking About You” und eine großartige Coverversion des Klassikers “Beautiful Dreamer”. Außerdem sind auf On Air abweichende Versionen von sechs Raritäten, die auf der BBC-Collection von 1994 zu hören sind: “Lucille” – im Original von Little Richard, Chuck Berrys “Memphis, Tennessee”, Chan Romeros “The Hippy Hippy Shake”, “I Got A Woman” von Ray Charles, sowie Carl Perkins’ “Glad All Over” und “Sure To Fall”.

Auch “Happy Birthday, Dear Saturday Club”, eine Verneigung der Band vor der wichtigsten Popsendung der 60er auf der BBC, ist eine Überraschung. 1980 erinnerte sich John Lennon zurück: “Für den Saturday Club haben wir ziemlich viele Songs aufgenommen, die auf keinem Album waren. Und die Mitschnitte waren richtig gut gelungen.” Und Paul erzählt: “Wir waren mit den Radiosendungen der BBC aufgewachsen. Der Saturday Club war das Highlight der Woche für uns. Es war eine tolle Show, wo wir die Musik hören konnten, die wir liebten und so hatten wir schon immer davon geträumt, dort aufzutreten.”

Zwischen März 1962 und Juni 1965 strahlte die BBC in Großbritannien sage und schreibe 275 einzigartige Performances von den Beatles aus. Allein 1963 trat die Band in 39 Radiosendungen auf. 1994 erzählt Ringo Starr: “Man vergisst sehr leicht, dass das reine Bandauftritte waren; klassischer Monosound ohne Overdubs. Wir wurden angezählt und dann musste es laufen. Ich finde es sehr aufregend, die Aufnahmen jetzt wieder zu hören.” Der 16. Juli 1963 war ihr produktivster Tag bei der BBC: Die Band nahm in knapp sieben Stunden 18 Songs für drei Ausgaben der Sendung Pop Go The Beatles auf.

Im Laufe der Zeit spielte die Beatles 88 verschiedene Songs bei BBC-Sessions – einige davon mehrere Male, andere nur ein einziges Mal. Zu der Zeit wurde das komplette Radioprogramm Großbritanniens tagsüber von drei landesweiten Sendern der BBC abgedeckt. Davon spielte nur der Sender Light Programme gelegentlich eine Platte, aber ansonsten wurde der Großteil der Musik live gespielt. Um ihre Veröffentlichungen zu promoten, mussten die Beatles also in den BBC-Studios antreten und spielen. “Alles passierte live und ohne Verzögerung”, erinnert sich George Harrison. “Aber bevor es losging, mussten wir über 300 Kilometer die Autobahn runter nach London fahren, das Studio finden, aufbauen und dann die Sendung machen. Vermutlich fuhren wir sogar wieder den ganzen Weg zurück, um am Abend noch in Newcastle aufzutreten!”

Auf On Air sind auch Mitschnitte von 30 besonders beliebten Beatles-Songs, darunter fünf Nummer Eins Hits und weitere Klassiker wie: “I Saw Her Standing There”, “Twist And Shout”, “Do You Want To Know A Secret”, “Boys”, “Please Mister Postman”, “Money”, “And I Love Her” und “If I Fell”.

Wie schon auf dem auch von Kritikern sehr positiv aufgenommenen Vorgänger sind auf On Air - Live at the BBC Volume 2 Audioclips zu hören, auf denen sich die Beatles mit den DJs Brian Matthew und Alan Freeman sowie mit Lee Peters und Rodney Burke, den Moderatoren von Pop Go The Beatles, unterhalten. Als die Interviews zum ersten Mal ausgestrahlt wurden, waren die Fans überrascht über den lockeren Schlagabtausch auf der sonst so formellen BBC, und es macht auch jetzt Spaß, sich diese Ausschnitte anzuhören. Außerdem erscheinen mit On Air zum ersten Mal die sehr offenen und ehrlichen Interviews, die im November 1965 und Mai 1966 für die Serie Pop Profile entstanden.

Das erste BBC-Album der Beatles Live at the BBC aus dem Jahr 1994 erscheint zeitgleich in einer remasterten Neuauflage – und klingt besser als je zuvor. Diese Auswahl von Sessions vereinte neue Versionen ihrer Hits mit 30 spannenden Songs, die die Beatles zwar live im Radio gespielt, aber in den 1960ern auf keinem Album veröffentlicht hatten. Auf dem Tracklisting finden sich z. B. eine seltene Aufnahme des wenig bekannten Lennon-McCartney Songs “I’ll Be On My Way” und diverse Cover von zeitlosen Rock ‘n’ Roll und damals aktuellen Rhythm and Blues Songs. Als Live at the BBC damals erschien, schrieb der Rolling Stone begeistert: “Ein lebendiges Porträt einer Band, die ihre eigene Stimme und ihre Vision entwickelt.” Die Collection erhielt eine GRAMMY-Nominierung als “Bestes Historisches Album”.

Live at the BBC wurde von George Martin zusammengestellt. Die Recherchen und die Auswahl für On Air - Live at the BBC Volume 2 übernahmen die Produzenten Kevin Howlett und Mike Heatley. Beide Alben wurden in den Abbey Road Studios sorgfältig von Guy Massey und Alex Wharton gemastert. In den Booklets beider Sammlungen finden sich Kevin Howletts Essays über die BBC-Sessions der Beatles und seine ausführlichen Kommentare zu allen Tracks.

Tracklisting On Air – Live at the BBC Volume 2

The Beatles
Neue Doppel-CD und Vinyl-Kollektion mit 40 Aufnahmen ihrer BBC-Sessions von 1963-1964

CD 1

1. And Here We Are Again (Speech)

2. WORDS OF LOVE

3. How About It, Gorgeous? (Speech)

4. DO YOU WANT TO KNOW A SECRET

5. LUCILLE

6. Hey, Paul… (Speech)

7. ANNA (GO TO HIM)

8. Hello! (Speech)

9. PLEASE PLEASE ME

10. MISERY

11. I’M TALKING ABOUT YOU

12. A Real Treat (Speech)

13. BOYS

14. Absolutely Fab (Speech)

15. CHAINS

16. ASK ME WHY

17. TILL THERE WAS YOU

18. LEND ME YOUR COMB

19. Lower 5E (Speech)

20. THE HIPPY HIPPY SHAKE

21. ROLL OVER BEETHOVEN

22. THERE’S A PLACE

23. Bumper Bundle (Speech)

24. P.S. I LOVE YOU

25. PLEASE MISTER POSTMAN

26. BEAUTIFUL DREAMER

27. DEVIL IN HER HEART

28. The 49 Weeks (Speech)

29. SURE TO FALL (IN LOVE WITH YOU)

30. Never Mind, Eh? (Speech)

31. TWIST AND SHOUT

32. Bye, Bye (speech)

33. John - Pop Profile (Speech)

34. George - Pop Profile (Speech)

CD 2

1. I SAW HER STANDING THERE

2. GLAD ALL OVER

3. Lift Lid Again (Speech)

4. I’LL GET YOU

5. SHE LOVES YOU

6. MEMPHIS, TENNESSEE

7. HAPPY BIRTHDAY DEAR SATURDAY CLUB

8. Now Hush, Hush (Speech)

9. FROM ME TO YOU

10. MONEY (THAT’S WHAT I WANT)

11. I WANT TO HOLD YOUR HAND

12. Brian Bathtubes (Speech)

13. THIS BOY

14. If I Wasn’t In America (Speech)

15. I GOT A WOMAN

16. LONG TALL SALLY

17. IF I FELL

18. A Hard Job Writing Them (Speech)

19. AND I LOVE HER

20. Oh, Can’t We? Yes We Can (Speech)

21. YOU CAN’T DO THAT

22. HONEY DON’T

23. I’LL FOLLOW THE SUN

24. Green With Black Shutters (Speech)

25. KANSAS CITY/HEY-HEY-HEY-HEY!

26. That’s What We’re Here For (Speech)

27. I FEEL FINE (STUDIO OUTTAKE)

28. Paul - Pop Profile (Speech)

29. Ringo - Pop Profile (Speech)

The Beatles - Live at the BBC (Volume 1)

Parallel zur On Air – Live at the BBC Volume 2 gibt es seinen erfolgreichen Vorgänger Live at the BBC nun als komplett überarbeitete Neuauflage. Dank neuester Technologie wurden die Aufnahmen von damals liebevoll in den Abbey Road Studios remastert und ebenso wie sein Nachfolger (On Air) als Digipack und im 3-LP-Set wiederveröffentlicht. Live at the BBC erreichte 1994 Platz 1 der britischen Charts und Platz 3 in den USA; in nur sechs Wochen verkaufte das Album mehr als fünf Millionen Exemplare.