Aktuell nicht im Programm

Theresa Knoll will in Kalkutta als Köchin arbeiten

Theresa Knoll stürzt sich ins Abenteuer Indien.
Theresa Knoll stürzt sich ins Abenteuer Indien. © Theresa in Indien

Kann sich Theresa Knoll in der indischen Küche beweisen?

Die 23-Jährige Theresa Knoll ist Kochauszubildende im dritten Lehrjahr im Münchner In-Restaurant "Salt". Dort erlernt sie von ihrem Chef Murri Kejlmeni die gehobene, klassische Küche. So weit, so gut – wenn Theresas Abenteuerlust nicht so groß wäre. Sie macht sich auf den Weg nach Indien, genauer gesagt nach Kalkutta.

- Anzeige -

Denn Schweinebraten und Rosmarin-Kartöffelchen zuzubereiten, reicht Theresa Knoll einfach nicht mehr. Sie will Ihren Horizont erweitern und in den Küchen dieser Welt neue Kochtechniken, fremde Gewürze und Zutaten kennenlernen. Dazu hat sich die leidenschaftliche Köchin ausgerechnet Kalkutta ausgesucht. Die indische Metropole ist nicht gerade ein Touristen-Hotspot, doch Theresa erhofft sich, dort das authentischste indische Essen zu finden.

Theresa Knoll will die fremdländische Küche direkt an ihrem Ursprung kennenlernen. In Kalkutta bekommt sie die einmalige Chance, in einem traditionellen, indischen Restaurant zu arbeiten. Doch Küchenchef Raoul stellt hohe Ansprüche an sie.

So schnell lässt sich Theresa zwar nicht aus der Ruhe bringen. Aber bleibt sie in der 15-Millionen-Stadt Kalkutta auch noch entspannt, wenn sie bei 40 Grad Celsius auf einem Markt "frische" Lebensmittel einkaufen soll? Das Schlimmste, was Theresa passieren könnte, ist fehlende Hygiene in einer Restaurantküche. Wie reagiert sie, wenn sie feststellen muss, dass es in Kalkuttas Küchen nur ganz selten einen Kühlschrank gibt? Schafft sie es, sich trotzdem in der indischen Küche zu beweisen?