Aktuell nicht im Programm

Tierambulanz Berlin-Brandenburg

Tierambulanz Berlin-Brandenburg

Biss-Opfer

Bei der Tierambulanz Berlin-Brandenburg geht ein dringender Anruf ein. Rentnerin Sieglinde Heyn ist besorgt um den Zustand ihrer 13 Jahre alten Yorkshire-Hündin Maxi. Die kleine Hundeoma wurde von einem Schäferhund gebissen und steht seitdem unter Schock. Maxi lässt sich nicht mehr anfassen.

- Anzeige -

Tierärztin Sabine Heidel und ihr Helfer Christian Weiß müssen einiges an Fingerspitzengefühl beweisen, um die aufgeregte Hündin zu beruhigen und sie überhaupt untersuchen zu können. Frauchens Nerven sind zum Zerreißen gespannt.

Die Tierärztin entdeckt eine tiefe Bisswunde an Maxis Schulter von, die dringend gereinigt und genäht werden muss. Das geht nur in Narkose und am besten in einem sterilen Umfeld.

Kurzerhand transportieren die mobilen Tierärzte Maxi in die Tierklinik "Dr. Löwe" in Marzahn. Hoffentlich verträgt die betagte Patientin die Aufregung und vor allem die Narkose gut...

ALLE VIDEOS

ALLE VIDEOS
Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung
00:00 | 04:51

Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung