Aktuell nicht im Programm

Tierheim Meißen

Tierheim Meißen

Neun kranke Kätzchen

Das Tierheim Meißen hat vor vier Monaten neun Katzen aus einer katastrophalen Haltung aufgenommen. Alle Tiere haben den sogenannten "Katzenschnupfen", eine hochgradig ansteckende Infektion der Atemwege und Schleimhäute. In schlimmen Fällen werden die Augen der kranken Tiere extrem angegriffen, bei Nichtbehandlung kann Katzenschnupfen sogar zum Tod führen.

- Anzeige -

Das alles ließe sich durch eine einfache Impfung vermeiden, aber offensichtlich hat der Katzenhalter diese Schutzmaßnahme nicht durchführen lassen. Die Auszubildende Anne Pionke pflegt die Intensiv-Patienten. Sie kann solch unverantwortliches Verhalten nicht verstehen.

Von den neun Katzen sind drei bereits auf einem Auge erblindet. Die zerstörten Augen sind permanente Infektionsherde, die dringend entfernt werden müssen.

Tierärztin Birgit Hand untersucht ihre Schützlinge und hofft, ihnen endlich eine Erleichterung verschaffen zu können. Zumindest Katze "Nette" ist stabil genug, um eine Operation zu überstehen. Also zögert die Tierärztin nicht lange und sie beginnt mit der Amputation des zerstörten Auges...

ALLE VIDEOS

ALLE VIDEOS
Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung
00:00 | 04:51

Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung