Aktuell nicht im Programm

Tierrettung München

Mischlingshündin Lulu
Kann Dr. Wieland Beck das Fieber rechtzeitig senken?

Dramatisch hohes Fieber

Es ist Sonntag und Dr. Wieland Beck von der Tierrettung München hat mal wieder keine lange Pause: XY ruft ihn wegen ihrer Mischlingshündin Lulu zu Hilfe. Lulu ist schlapp und apathisch, in der letzten Nacht hat sie sich mehrmals übergeben.

- Anzeige -

Dr. Beck und sein Assistent XY beginnen mit der allgemeinen Untersuchung und machen schnell eine alarmierende Entdeckung: Lulu hat 41 Grad Körpertemperatur. Ein so hohes Fieber hat Dr. Beck seit 5 Jahren nicht mehr vorgefunden!

Wahrscheinlich hat sich die Hündin eine Infektion zugezogen, die dringend behandelt werden muss, doch das Wichtigste ist es zunächst, das Fieber zu bekämpfen.

Der Tierarzt möchte seiner Patientin eine Infusion legen, doch das ist bei ihren "zusammengebrochenen" Venen gar nicht so einfach. Frauchen ist mit den Nerven am Ende...

Schwere Verletzung durch Kennzeichnungs-Ring

Nymphensittich Peterle
Dr. Birgit Schwarzmann eilt Nymphensittich Peterle zu Hilfe.

Nymphensittich Peterle hat sich in seinem Käfig am Fuß verletzt. Er schreit vor Schmerzen, so dass Familie Ahlert sofort die Tierrettung München anruft - ein Fall für Dr. Birgit Schwarzmann und Helfer Marc Schneider.

Erste Diagnose: Peterles Verletzung wurde durch seinen Kennzeichnungs-Ring ausgelöst. Der ist viel zu eng und bereits mit dem Knochen verwachsen. Er muss unbedingt entfernt werden.

Dr. Schwarzmann kann den Übeltäter allerdings nicht vor Ort ohne Narkose abschneiden. Durch die Verwachsung mit dem Gewebe des Vogels ist die Gefahr von Brüchen und Gefäßverletzungen viel zu groß. Der Eingriff kann nur unter optimalen Bedingungen in einer Vogelklinik durchgeführt werden.

Diese Nachrichten sind ein Schock für Familie Ahlert, denn vor Jahren ist ihr Kaninchen narkotisiert worden und nicht mehr aufgewacht. Jetzt haben sie Angst, dass es auch Peterle so ergehen wird...

Vergiftet?

Chihuahua Chicco
Frauchen Tanja Stadler hat Angst um den kleinen Chihuahua Chicco.

Mittags um eins in München. Das Team der Tierrettung hat soeben einen Einsatz beendet, aber eine Erholungspause gibt es nicht. Schon klingelt wieder das Notfalltelefon: Im Stadtteil Hasenbergl ist ein Chihuahua in Not.

Der winzige Chicco hat schwere Krämpfe nachdem er beim Spazierengehen ein Stück Fleisch gefressen hat. Weil in der Nachbarschaft schon einmal ein Hund vergiftet wurde, befürchtet Frauchen Tanja Stadler das Schlimmste.

Aufgrund des Vergiftungs-Verdachts verabreicht Dr. Beck dem kleinen Chicco unverzüglich ein Brechreiz auslösendes Mittel. Bei Vergiftungen ist es sehr wichtig, schnell zu handeln: Das Gift muss raus aus dem kleinen Körper, ansonsten hat der Rüde keine Chance.

Hoffentlich ist es noch nicht zu spät...

Tierrettung München

ALLE VIDEOS

ALLE VIDEOS
Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung
00:00 | 04:51

Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung